Videos bei Razzia entdeckt: Politiker wegen Vergewaltigung vor Gericht!

Dresden - Er war lokaler CDU-Chef seiner Stadt, zeitweise Vize-Bürgermeister von Berggießhübel (Sachsen). Und auch ein angesehener Strafverteidiger. Jetzt droht dem Ex-Politiker Markus Funken (62) eine Haftstrafe. Offenbar, weil ihn seine eigenen Handyvideos verraten haben.

Von der U-Haft gezeichnet: Der Angeklagte Markus Funken (62) am Montag vor Gericht. Wegen eines Ladungsfehlers wurde die Anklage gar nicht erst verlesen.
Von der U-Haft gezeichnet: Der Angeklagte Markus Funken (62) am Montag vor Gericht. Wegen eines Ladungsfehlers wurde die Anklage gar nicht erst verlesen.  © Steve Schuster

Es war wohl der schwerwiegendste Nebenfund für die Polizei seit Langem: Als sie gegen den Anwalt wegen Verwicklungen in Heroinschmuggel im Tonnenbereich ermittelte, fand sie bei einer Razzia Hinweise auf hundertfache sexuelle Übergriffe, auch Vergewaltigung.

Montag sollte der Prozess vor dem Dresdner Landgericht starten, doch es kam anders.

Noch bevor die Personalien des Angeklagten verlesen wurden, stellte die Nebenklage den Antrag, die Öffentlichkeit für den kompletten Prozess auszuschließen.

Sie war betrunken, er der Chauffeur: Taxifahrer soll Frau missbraucht haben
Gerichtsprozesse Dresden Sie war betrunken, er der Chauffeur: Taxifahrer soll Frau missbraucht haben

Der Richter gab dem für die Anklage, eine mögliche Einlassung Funkens und einige Zeugen zunächst statt.

Vorwürfe gegen den Ex-Politiker wiegen schwer

Ein Bild aus glücklichen Tagen: Funken war lange angesehener CDU-Politiker, diente auch als Vize-Bürgermeister von Berggießhübel.
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Funken war lange angesehener CDU-Politiker, diente auch als Vize-Bürgermeister von Berggießhübel.  © Daniel Förster

Doch auch ohne Zuschauer kam es nicht zur Verlesung der Anklage: Da Markus Funken, der derzeit in U-Haft sitzt, für den Prozess vom Zwickauer in den Dresdner Knast verlegt wurde, ging seine Ladung zuerst ans falsche Gefängnis, kam somit zu spät.

So wurde der Prozess ausgesetzt, startet nun wahrscheinlich erst in der nächsten Woche.

Dabei sind die Vorwürfe gegen den Ex-Politiker massiv: Sieben Vergewaltigungen, zwei schwere sexuelle Übergriffe und 96 weitere Übergriffe hat er laut Anklage an einer Mitarbeiterin verübt und womöglich auch gefilmt.

Nichts ist unmöglich! Schmugglerpaar mit Toyota voll Fluppen
Gerichtsprozesse Dresden Nichts ist unmöglich! Schmugglerpaar mit Toyota voll Fluppen

So sollen die Ermittler zahlreiche Beweisvideos auf Funkens Mobiltelefon gefunden haben.

Titelfoto: Steve Schuster

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: