Hausmeister wegen schweren Kindesmissbrauchs verurteilt

Dresden - Der nächste Täter des Kinderschänder-Rings von Münster ist verurteilt!

Kinderschänder Thomas O. (56) wurde am Donnerstag zu sieben Jahren Haft verurteilt.
Kinderschänder Thomas O. (56) wurde am Donnerstag zu sieben Jahren Haft verurteilt.  © Peter Schulze

Der Dresdner Thomas O. (56), der als Hausmeister an einer Schule in Leuben arbeitete, wurde am Donnerstag vom Landgericht unter anderem wegen schwerem sexuellen Missbrauch von Kindern sowie Besitz, Herstellung und Verbreitung von Kinderpornos zu einer Haftstrafe von sieben Jahren verurteilt.

Außerdem muss er 10.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Der Hausmeister hatte sich an einem damals zehnjährigen Schüler sowie dem Stiefsohn des Hauptangeklagten von Münster vergangen (TAG24 berichtete).

"Böse Flammengeister in der Wohnung": Ist Angeklagter schuldunfähig?
Gerichtsprozesse Dresden "Böse Flammengeister in der Wohnung": Ist Angeklagter schuldunfähig?

"Die Taten übersteigen das Vorstellungsvermögen vieler Menschen", meinte der Vorsitzende Richter Andreas Ziegel, auch mit Blick auf den Missbrauchsfall Münster.

Die Voraussetzung für eine anschließende Sicherungsverwahrung sah das Gericht nicht als gegeben.

Titelfoto: Peter Schulze

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: