Im Suff! Koch greift iranische Familie an - jetzt schämt er sich

Dresden - Das war mindestens ein Bier zu viel! Marco H. (35) wurde einer iranischen Familie gegenüber so ausfällig und übergriffig, dass er vorm Dresdner Amtsrichter landete. Völlig beschämt sagte der Koch: "Ich habe wirklich eine Strafe verdient."

Marco H. (35) entschuldigte sich im Gericht persönlich bei seinem Opfer und dessen Familie.
Marco H. (35) entschuldigte sich im Gericht persönlich bei seinem Opfer und dessen Familie.  © Peter Schulze

Mit mindestens zehn Sternburger im Blut trat Marco im Januar 2022 in Striesen ganz anders auf. Er kam mit seinem unangeleinten Hund dazu, als Isa K. (40) seinen BMW parkte. Mit an Bord: seine Frau und seine beiden kleinen Kinder.

"Er schlug gegen die Motorhaube und den Spiegel", so der Iraner. "Und schimpfte, warum wir Ausländer hier parken." Am BMW entstand ein Schaden von mehr als 2000 Euro.

Geistesgegenwärtig zückte die Ehefrau von Isa ihr Handy und filmte, was dann passierte. Ihr Mann stellte Marco zur Rede, der pöbelte weiter, schlug auf Isa ein. Dann trollte sich der Täter.

Nichts ist unmöglich! Schmugglerpaar mit Toyota voll Fluppen
Gerichtsprozesse Dresden Nichts ist unmöglich! Schmugglerpaar mit Toyota voll Fluppen

Die Frau aber, mit laufender Kamera, ging ihm nach. "Bleib stehen! Wir rufen die Polizei. Warum hast du das gemacht?", fragte sie.

Der Koch dagegen pöbelte weiter, stieß die Frau zu Boden, die auch noch von seinem Hund attackiert wurde.

Das Urteil gegen den pöbelnden Koch

Als der Richter das Video abspielte, verließ Isa zitternd den Saal. "Seit dem Vorfall habe ich Angst. Um meine Familie und mich. Ich habe keine Ahnung, was ich dem Mann getan habe." Und Marco bat: "Machen Sie das Video bitte aus. Es ist peinlich, mich so zu sehen. Es tut mir sehr leid."

Diese Reue nahm ihm der Richter zwar ab. Dennoch setzte es zehn Monate Haft. Die Strafe wurde aber zur Bewährung ausgesetzt. Außerdem muss der Koch 2400 Euro an sein Opfer zahlen.

Titelfoto: Peter Schulze

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: