Jagdflieger-Statue von Friedhof geklaut: Urteil gegen Grabräuber gefallen!

Dresden - Da half alles Schweigen nichts: Am Montag verurteilte das Dresdner Amtsgericht Thomas H. (62) und Robert G. (39) zu Bewährungsstrafen. Die beiden hatten unter anderem versucht, eine Statue des Jagdfliegers Max Immelmann (1890 - 1916) zu klauen.

Thomas H. (62, l.) und Robert G. (39) kassierten am Montag Bewährungsstrafen.
Thomas H. (62, l.) und Robert G. (39) kassierten am Montag Bewährungsstrafen.  © Peter Schulze

Fehlten klare Beweise, war die Indizienlage doch eindeutig: Noch mit offenem Transporter erwischte die Polizei die beiden.

Neben dem "Adler von Lille" fanden sich auf der Ladefläche noch zwei Phönix-Statuen sowie eine Bronze-Feuerschale.

Thomas H. erzählte der Polizei, die Kunstwerke hätten dort schon gestanden und er sie für Sperrmüll gehalten und deshalb eingeladen.

Beim Buddeln am Umspannwerk: Kabeldieb-Tölpel machen in Heidenau das Licht aus
Gerichtsprozesse Dresden Beim Buddeln am Umspannwerk: Kabeldieb-Tölpel machen in Heidenau das Licht aus

Vor Gericht schwieg er wie sein Komplize zu den Vorwürfen komplett. Ohne Erfolg: "Es besteht nicht der Ansatz eines Zweifels", so der Richter.

Den "Adler von Lille" fand die Polizei auf der Ladefläche des Transporters der beiden Angeklagten.
Den "Adler von Lille" fand die Polizei auf der Ladefläche des Transporters der beiden Angeklagten.  © Thomas Türpe

Urteil: anderthalb Jahre für Thomas H., ein Jahr und sieben Monate Haft für Robert G. Alle Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt.

Titelfoto: Bildmontage: Peter Schulze, Thomas Türpe

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: