Paketbote soll Mädchen (15) an der Haustür sexuell belästigt haben

Hamburg - Vor dem Altonaer Amtsgericht muss sich in der kommenden Woche ein ehemaliger Paketzusteller verantworten, der eine 15-Jährige an der Haustür sexuell belästigt haben soll.

Das Mädchen hatte die Tür geöffnet, um ein Paket anzunehmen. (Symbolbild)
Das Mädchen hatte die Tür geöffnet, um ein Paket anzunehmen. (Symbolbild)  © 123RF/Olga Yastremska

Wie die Staatsanwaltschaft Hamburg mitteilte, soll der Mann im Sommer 2018 zunächst an der Wohnungstür des Mädchens im Stadtteil Groß Flottbek geklingelt haben. 

Als diese die Tür öffnete, um die Pakete entgegenzunehmen, küsste der 30-Jährige das Mädchen auf den Mund. 

Danach soll er die 15-Jährige gegen ihren Willen weiter umarmt und an der Brust angefasst haben.

In dem Prozess geht es um einen Strafbefehl über eine Geldstrafe von 90 Tagessätzen wegen sexueller Belästigung, heißt es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

Titelfoto: 123RF/Olga Yastremska

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0