Vater soll seine Töchter sexuell missbraucht haben: Prozess!

Flensburg – Am Landgericht Flensburg hat am heutigen Dienstag der Prozess gegen einen heute 50 Jahre alten Mann begonnen, der seine beiden Töchter sexuell missbraucht haben soll.

Der Prozess beginnt vor dem Landgericht Flensburg. (Archivbild)
Der Prozess beginnt vor dem Landgericht Flensburg. (Archivbild)  © Christian Charisius/dpa

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, eine heute 19-Jährige zwischen 2010 und 2013 mehrfach schwer sexuell missbraucht zu haben.

Ihm werden vier Taten vorgeworfen, wie ein Gerichtssprecher sagte.

Das Mädchen war damals sechs oder sieben bis höchstens zehn Jahre alt. Sie habe nicht bei dem Angeklagten gewohnt, sondern soll zu Besuch gewesen sein.

Datenschutzbeauftragte klagt gegen Staatsanwaltschaft: Das ist der Grund
Gerichtsprozesse Schleswig-Holstein Datenschutzbeauftragte klagt gegen Staatsanwaltschaft: Das ist der Grund

Mitverhandelt wird zudem eine weitere Anklage. Hierbei werden ihm zwei Missbrauchstaten zulasten seiner anderen Tochter vorgeworfen, die heute zwölf Jahre alt ist, wie der Gerichtssprecher weiter sagte.

Die zwei angeklagten Fälle sollen sich 2017 und 2018 ereignet haben als das Mädchen den Mann besucht hatte. Der Angeklagte äußerte sich zu Prozessbeginn nicht zu den Vorwürfen.

Am ersten Verhandlungstag wurde darüber hinaus unter anderem die richterliche Videovernehmung der jüngeren Tochter angesehen sowie eine Sachverständige angehört und die Mutter der Mädchen als Zeugin befragt.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Schleswig-Holstein: