Nach aufwendiger Suche: Einsatzkräfte entdecken Leiche

Wismar - Grusel-Fund: Am Samstag ist in Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) eine Wasserleiche entdeckt worden.

In Wismar ist am Samstag eine Wasserleiche entdeckt worden. Vorausgegangen war eine aufwendige Suche von Polizei und Feuerwehr. (Symbolfoto)
In Wismar ist am Samstag eine Wasserleiche entdeckt worden. Vorausgegangen war eine aufwendige Suche von Polizei und Feuerwehr. (Symbolfoto)  © picture alliance / Philipp Schulze/dpa

Wie die Polizei mitteilte, wurden die Einsatzkräfte bereits am Freitagmorgen über herrenlose Kleidung und persönliche Gegenstände am Brückenkopf der Seebrücke Wismar-Wendorf informiert.

Alles deutete darauf hin, dass eine Person von der Seebrücke ins Wasser gesprungen war - von der Person fehlte jedoch jede Spur.

Nachdem eine Suche mit zahlreichen Kräften der Feuerwehr, der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), der Bundes- sowie Schutz- und Wasserschutzpolizei am Freitag erfolglos verlaufen war, wurden die Maßnahmen am Samstag fortgesetzt.

Überraschende Wende im Prozess: Gil Ofarim gibt zu, gelogen zu haben
Gerichtsprozesse Leipzig Überraschende Wende im Prozess: Gil Ofarim gibt zu, gelogen zu haben

Schließlich fanden die Einsatzkräfte im Laufe des Samstags einen leblosen Körper im Wasser, der von der Feuerwehr geborgen wurde.

Die Identität des Toten sowie die genauen Todesumstände sind noch unklar. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: picture alliance / Philipp Schulze/dpa

Mehr zum Thema Leichenfunde: