16-Jährige in Zug sexuell belästigt: Mitreisende greifen trotz ihrer Hilferufe einfach nicht ein!

Bobingen - Eine 16-Jährige ist in einem Zug in Bayern wiederholt von einem Mann sexuell belästigt worden. Mitreisende bemerkten den Vorfall laut Aussage der Jugendlichen, kamen ihr jedoch nicht zu Hilfe.

Immer wieder wurde der Mann gegenüber der 16-Jährigen in der Regionalbahn übergriffig. (Symbolbild)
Immer wieder wurde der Mann gegenüber der 16-Jährigen in der Regionalbahn übergriffig. (Symbolbild)  © Christoph Schmidt/dpa

Das Mädchen war am Samstagabend um 19.45 Uhr mit der Bayerischen Regiobahn RB 77 vom Augsburger Hauptbahnhof nach Bobingen unterwegs, als sich ein Mann neben es setzte und versuchte, sie "in ein Gespräch mit intimem Inhalt zu verwickeln", so die Angaben der Polizei.

Demnach berührte der Unbekannte die 16-Jährige dabei "mehrmals in unsittlicher Art und Weise".

Die Aufforderung, sie nicht anzufassen, und die Hilferufe an Mitreisende hielten den Angreifer nicht davon ab, weitere Übergriffe zu unternehmen. Keiner kam der 16-Jährigen zu Hilfe!

Skandal bei Augsburger Domsingknaben: Ex-Mitarbeiter zu Bewährungsstrafe verurteilt
Sexueller Missbrauch Skandal bei Augsburger Domsingknaben: Ex-Mitarbeiter zu Bewährungsstrafe verurteilt

Als das Mädchen in Bobingen aussteigen wollte, hielt der Mann ihre Tasche fest. Es gelang der Jugendlichen, sich loszureißen. Dabei fasste ihr der Mann an den Po.

Die Bundespolizei hat gegen den unbekannten Täter ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung eingeleitet und sucht Zeugen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Nürnberg unter der Rufnummer 09112055510 oder bpoli.nuernberg@polizei.bund.de entgegen.

Titelfoto: Christoph Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Sexueller Missbrauch: