Polizei-Sheriff sorgt als Sexualstraftäterin für Schlagzeilen

Folsom (USA) - Shauna Bishop arbeitete im US-Bundesstaat Kalifornien als Stellvertreterin eines Polizeisheriffs und auch als Streifenpolizistin. Wegen Sex mit einem 16-jährigen Jungen wurde die Mittvierzigerin jetzt verurteilt.

Shauna Bishop muss ins Gefängnis und sich obendrein noch als Sexualstraftäterin registrieren lassen.
Shauna Bishop muss ins Gefängnis und sich obendrein noch als Sexualstraftäterin registrieren lassen.  © Folsom Police Department

Die Frau war bereits im Jahr 2019 verhaftet worden, den Stein ins Rollen soll zuvor auch der Vater des jungen Opfers gebracht haben, der laut CBS Sacramento im Polizeidepartment arbeitete.

Während die Ermittlungen liefen, wurde Bishop in bezahlten Urlaub versetzt und trat nach ihrer Festnahme im August 2019 zurück. Der Sheriff-Dame wurde zur Last gelegt, dass die Beziehung mit dem Teenager in keinster Weise mit ihren Pflichten der Unterbindung von Straftaten in Einklang stehe.

Die Blondine wurde zu einer Haftstrafe von sechs Monaten verurteilt. Außerdem erhielt sie fünf Jahre auf Bewährung und muss sich als Sexualstraftäterin registrieren lassen.

In der gesamten Zeit, die ihre Bewährungsstrafe nun andauert, darf sie keinen Kontakt mit dem Teenager oder seiner Familie haben.

Generell ist es ihr verboten, Kontakt zu Kindern unter 18 Jahren zu unterhalten, außer diese sind von Gerichten genehmigt worden.

Titelfoto: Folsom Police Department

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0