24-Jähriger soll seine eigene Schwester getötet haben

Bremen - Bluttat in Bremen: Ein 24-Jähriger steht im Verdacht, seine ein Jahr jüngere Schwester getötet zu haben.

Die Polizei hat den Tatort in Bremen abgesperrt.
Die Polizei hat den Tatort in Bremen abgesperrt.  © ---/Nord-West-Media TV /dpa

Polizisten nahmen den Mann in der Nacht auf Sonntag in einer Wohnung in Walle fest, teilte die Polizei mit. Die Tat ereignete sich gegen 23.20 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Waller Heerstraße.

Der 24-Jährige rief selbst den Notruf an und sagte, dass er seiner Schwester etwas angetan habe. Die Beamten fanden die leblose 23-Jährige in der Wohnung. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb sie vor Ort.

Außerdem trafen sie dort auf den Verdächtigen, der sich widerstandslos festnehmen ließ. In der Wohnung befanden sich weitere Familienangehörige. Sie wurden betreut.

Drei getötete Frauen in Bordell entdeckt: Polizei nimmt Mann fest
Mord Drei getötete Frauen in Bordell entdeckt: Polizei nimmt Mann fest

Die Ermittler gehen nach derzeitigem Stand von einem Tötungsdelikt innerhalb der Familie aus. Darauf deutet die Spurenlage hin. Wie die 23-Jährige getötet wurde, teilte die Polizei nicht mit. Die Hintergründe sind unklar.

Der 24-Jährige steht im dringenden Tatverdacht. Die Mordkommission ermittelt.

Titelfoto: ---/Nord-West-Media TV /dpa

Mehr zum Thema Mord: