Mädchen (†9) macht TikTok über "Höllen-Nachbarn", kurz darauf stirbt sie

Chita (Russland) - Das Video bereitet Gänsehaut: Ein kleines Mädchen sagt immer wieder, dass sie Angst hat, während ein Mann wie verrückt gegen die Haustür schlägt.

In einem TikTok-Video zeigte sich Felicia Kononchuck (†9) völlig verängstigt. Danach wurde das Mädchen erschossen.
In einem TikTok-Video zeigte sich Felicia Kononchuck (†9) völlig verängstigt. Danach wurde das Mädchen erschossen.  © Bildmontage: 123rf/stockdeca & TikTok/Screenshot/bypseni01

"Unser Nachbar ist hier, betrunken. Er schlägt immer wieder an unsere Tür", erzählt die verängstigte Felicia Kononchuk (†9) in einem Video, das sie auf TikTok mit ihren Freunden teilte.

Die Rede ist von Vasily Dunets, einem 33-jährigen Nachbarn der Familie.

Wie 7News berichtet, ereignete sich der Vorfall Mitte Februar in der russischen Stadt Chita, als der Vater von Konochuk und ihren Brüdern (4 und 14) gerade einkaufen war.

"Hier geht irgend etwas Schlimmes vor sich", so das Kind, "Ich weiß nicht, was ich tun soll. Er wird einfach unsere Tür aufbrechen, und das war's. Ich habe große Angst, mein Herz rast".

Eine gesamte Stunde lang soll der Mann vor der Tür Terror gemacht haben, bevor es endlich leise wurde. Die Schülerin konnte aufatmen. Der "Höllen-Nachbar" war verschwunden - dachte sie zumindest.

Felicia Kononchuk verstirbt in den Armen ihres Vaters

Nur wenige Minuten, nachdem das Video der 9-Jährigen veröffentlicht wurde, feuerte der Mann mit seinem Jagdgewehr durch die Tür und traf die Schülerin in den Kopf.

Ihr Vater, der kurz zuvor nach Hause gekommen war, hörte nur noch wie sie rief, dass sie umgebracht werde. Zwar versuchte er daraufhin alles, um seinem kleinen Mädchen das Leben zu retten, leider konnte er nichts mehr für sie tun.

Kurz darauf verstarb sie in seinen Armen.

Der Täter saß währenddessen noch auf einer nahe gelegenen Treppe.

Angeblich rührte seine Wut daher, dass die Reparaturarbeiten in der Wohnung der Kononchuks zu laut für seinen Geschmack waren.

Der 33-Jährige wurde noch vor Ort verhaftet. Nun muss er sich wegen Mordes einer Minderjährigen vor Gericht verantworten. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe.

Titelfoto: Bildmontage: 123rf/stockdeca & TikTok/Screenshot/bypseni01

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0