169 Kilogramm Drogen: Ermittlern gelingt Mega-Coup!

Frankfurt am Main/Saarbrücken - Fund in Millionenhöhe! Der sogenannten "Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift", kurz GER des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main, gelang zusammen mit dem Landespolizeipräsidium Saarland ein riesiger Drogen-Coup.

Zoll und Polizei konnten einen professionellen Drogenring bei Saarbrücken aushebeln.
Zoll und Polizei konnten einen professionellen Drogenring bei Saarbrücken aushebeln.  © Zollfahndungsamt Frankfurt am Main

Wie das Zollfahndungsamt Frankfurt und die Polizei Saarbrücken in einer gemeinsamen Pressemitteilung berichtet, wurden neben 70.000 Euro Bargeld auch insgesamt 169 Kilogramm Marihuana sichergestellt!

Seit Anfang des Jahres waren die Fahnder von Zoll und Polizei an diesem Fall dran. Die Abteilung für Cyberkriminalität und Organisierte Kriminalität war diesbezüglich schon früh einer deutsch-serbischen Tätergruppe auf der Spur, der unerlaubter Handel sowie illegale Einfuhr von Rauschgift in großen Mengen vorgeworfen wird.

Am 1. Juli waren Einsatzkräfte in dieser Sache schon einmal erfolgreich gewesen, als sie bei Kontrollen in Saarbrücken 20 Kilogramm Cannabis im Kofferraum eines Transporters finden konnten.

Mann verweigert Jugendamt Zutritt: Als die Polizei anrückt, wird es richtig brutal
Polizeimeldungen Mann verweigert Jugendamt Zutritt: Als die Polizei anrückt, wird es richtig brutal

Eine 29-jährige, mutmaßlich als Rauschgift-Kurier eingesetzte Frau wurde daraufhin festgenommen.


Straßenverkaufswert der Drogen beträgt rund 1,7 Millionen Euro

In luftdichten Klarsichtbeuteln wurden die Drogen eingeschweißt.
In luftdichten Klarsichtbeuteln wurden die Drogen eingeschweißt.  © Zollfahndungsamt Frankfurt am Main

Anschließend erfolgten noch am selben Tag Durchsuchungen in drei weiteren Gebäudeobjekten in Saarbrücken und Völklingen. Dabei stellte die Zollfahndung Frankfurt und die saarländische Polizei im Fahrzeug des möglichen Haupttäters 32 Kilogramm Marihuana sowie 87 Kilogramm in dessen Wohnung sicher.

Weitere 30 Kilogramm des berauschenden Mittels wurden später in einem als Drogenlager genutzten Keller entdeckt. In der Folge wurden der 36-jährige mutmaßliche Haupttäter ebenso wie der 43-jährige Lagerhalter festgenommen.

"Die erfolgreiche Sicherstellung einer solch beträchtlichen Menge an illegalem Marihuana im Saarland ist nicht alltäglich. Gemäß unseren Erfahrungen konnte hier Rauschgift mit einem Straßenverkaufswert von rund 1,7 Millionen Euro dem illegalen Markt entzogen werden", erklärte Sandra Schwan, stellvertretende Leitung des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main.

Reitpferd verschwunden, wenig später findet die Besitzerin das Tier - tot!
Polizeimeldungen Reitpferd verschwunden, wenig später findet die Besitzerin das Tier - tot!

Die drei festgenommenen Personen befinden sich aktuell in Untersuchungshaft. Aus ermittlungstaktischen Gründen erfolgte die Veröffentlichung des Falles erst zum jetzigen Zeitpunkt. Weitere Ermittlungen der "Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift" dauern an.

Titelfoto: Montage: Zollfahndungsamt Frankfurt am Main

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: