Attacke auf Mädchen (14, 15): Täter reißen Jugendlichen Kopftücher runter

Dessau-Roßlau - Zwei jugendliche Mädchen syrischer Herkunft sind in Dessau-Roßlau Opfer einer hinterhältigen Attacke geworden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.

Nach der Attacke auf die beiden Mädchen ermittelt nun der Staatsschutz. (Symbolbild)
Nach der Attacke auf die beiden Mädchen ermittelt nun der Staatsschutz. (Symbolbild)  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, hatte sich der Angriff bereits am 29. April ereignet.

Demnach waren die beiden zwischen 13 Uhr und 13.30 Uhr zu Fuß auf der Augustenstraße unterwegs, als sich in Höhe des Groschen-Marktes zwei Unbekannte von hinten näherten und ihnen die Kopftücher vom Kopf rissen.

Die beiden Mädchen kamen dabei zu Fall, doch damit nicht genug der Schikane. Während sie noch am Boden lagen, sollen die Angreifer mehrfach auf sie eingetreten haben. Anschließend verschwanden die Täter in unbekannte Richtung.

Reitpferd verschwunden, wenig später findet die Besitzerin das Tier - tot!
Polizeimeldungen Reitpferd verschwunden, wenig später findet die Besitzerin das Tier - tot!

Die Teenagerinnen wurden bei der Attacke glücklicherweise nur leicht verletzt. Weil die Polizei von einem fremdenfeindlichen Motiv ausgeht, hat inzwischen der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Auch eine Beschreibung der Angreifer liegt vor:

  • Bekleidet mit schwarzen Kapuzenpullovern mit weißer Schrift auf dem Rücken
  • Trugen außerdem dunkle Jogginghosen und dunkle Turnschuhe sowie Basecaps

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau unter Tel. 0340/6000291 oder unter der E-Mail lfz.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: