Aufregung in Mehrfamilienhaus: Anwohner setzen Notruf ab

Gera - Für Aufregung hat in der vergangenen Nacht ein 36-Jähriger in einem Mehrfamilienhaus in Gera gesorgt.

Der 36-Jährige leistete laut Polizeiangaben Widerstand. (Symbolbild)
Der 36-Jährige leistete laut Polizeiangaben Widerstand. (Symbolbild)  © 123RF/bartusp

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, meldeten sich gegen 0.55 Uhr Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Friedrich-Engels-Straße via Notruf bei der Polizei.

Eine unberechtigte Person solle sich im Treppenaufgang aufhalten und die Anwohner belästigen, hieß es.

Unbeeindruckt zeigte sich die betroffene Person, ein 36-Jähriger, laut Polizei auch, als die Beamten vor Ort kamen. Der Mann wurde schließlich nach draußen begleitet. Hierbei habe er jedoch Widerstand geleistet, erklärten die Beamten.

Leichenfund im Vogtland: Brachte ein Rentner seine Ehefrau um?
Polizeimeldungen Leichenfund im Vogtland: Brachte ein Rentner seine Ehefrau um?

Aufgrund der "psychischen Ausnahmesituation", in der sich der Mann befunden habe, wurden ein Rettungswagen sowie ein Arzt hinzugezogen. Letztlich wurde der Mann in die Obhut medizinischer Fachkräfte übergeben.

Den Täter erwartet eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs sowie eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, teilten die Beamten mit.

Titelfoto: 123RF/bartusp

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: