Versuchter Mord: Ex-Partnerin lauert in Schrank und sticht auf Mann ein!

Bad Wimpfen - Eine Bluttat wie aus einem Thriller hat sich am Dienstag im Kreis Heilbronn abgespielt!

Die Frau wurde nach der Tat von der Polizei festgenommen. Sie sitzt mittlerweile in U-Haft. (Symbolbild)
Die Frau wurde nach der Tat von der Polizei festgenommen. Sie sitzt mittlerweile in U-Haft. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei berichten, war ein 38-Jähriger nach der Arbeit gegen 15.45 Uhr nach Hause gegangen.

"Als er im Begriff war, seine Kleidung zu wechseln, wurde er von seiner ehemaligen Lebensgefährtin, welche sich zu diesem Zeitpunkt in einem Schrank versteckt hielt und auf den Mann gewartet hatte, angegriffen", schreiben die Ermittler.

Die 37-Jährige sprühte ihn mit Pfefferspray an und stach anschließend mehrfach mit zwei Messern auf ihren Ex ein.

Der Mann schaffte es trotz seiner lebensgefährlichen Verletzungen, weitere Angriffe abzuwehren, die Angreiferin zu entwaffnen und einen Notruf absetzen. "Er erlitt durch den Angriff lebensbedrohliche Verletzungen", heißt es weiter. Seine Angreiferin wurde leicht verletzt.

Die Frau wurde direkt nach der Tat festgenommen. Beide Personen kamen zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus.

Die 37-Jährige kam am Mittwoch vor den Haftrichter und sitzt in U-Haft. Gegen sie wird wegen versuchten Mordes ermittelt.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0