Bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro in Weinheim: Polizei fahndet mit Großaufgebot

Weinheim - Großer Polizeieinsatz in Weinheim!

Die Polizei am Tatort des Raubüberfalls in Weinheim. Die Beamten fahnden mit einem Großaufgebot nach dem flüchtigen Täter.
Die Polizei am Tatort des Raubüberfalls in Weinheim. Die Beamten fahnden mit einem Großaufgebot nach dem flüchtigen Täter.  © pr-video/René Priebe

Wie das Präsidium in Mannheim am Mittwochnachmittag mitteilte, fahnden die Beamten derzeit nach einem bislang unbekannten Täter, der gegen 14.20 Uhr ein Wettbüro in der Grundelbachstraße überfallen hat.

Laut bisherigen Erkenntnissen bedrohte der Mann einen Angestellten mit einer Pistole und forderte Bargeld.

Mit der Beute in noch unbekannter Höhe
flüchtete er mit einem dunklen BMW der 1er-Reihe in Richtung Stadtmitte.

Die Polizei wird für die großräumige Suche auch einen Hubschrauber einsetzen.

Zeugen, die Hinweise zur Tat und/oder dem Täter sowie zur weiteren Flucht geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0621/174-4444 oder beim Revier in Weinheim unter der Telefonnummer 06201/1003-0 zu melden.

Update, 17.10 Uhr: Beschreibung des Räubers

Die Fahndung nach dem unbekannten Täter verlief bislang ohne Ergebnis, teilt die Polizei am frühen Abend mit.

Der Mann hatte jedoch offenbar einen Komplizen. Dieser wartete im Leibengässchen in einem dunklen 1er-BMW. "Das Duo fuhr anschließend in Richtung Stadtmitte/B3 davon", so die Polizei.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ungefähr Mitte 20
  • etwa 1,85 Meter groß
  • schlank
  • südländischer Typ
  • trug einen dunklen Kapuzenpulli, eine dunkle Basecap und eine weiße Mund-Nasenschutz-Maske

Zu seinem Komplizen liegt noch keine Beschreibung vor.

Titelfoto: pr-video/René Priebe

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: