Dreiste Diebe türmen mit vollen Einkaufswagen: Supermarkt-Mitarbeiterin reagiert sofort

Solingen - In Solingen sind mutmaßliche Ladendiebe mit jeder Menge unbezahlter Waren aus einem Lebensmittelmarkt spaziert und versuchten anschließend, samt der Beute in einem Auto zu flüchten. Eine Mitarbeiterin (38) reagierte sofort!

Die Polizei nahm die drei Tatverdächtigen vorläufig fest.
Die Polizei nahm die drei Tatverdächtigen vorläufig fest.  © Tim Oelbermann

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, hatten ein junger Mann und eine junge Frau am Mittwochabend gegen 18 Uhr den Supermarkt an der Walter-Dodde-Straße mit zwei vollen Einkaufswagen verlassen, ohne die Ware bezahlt zu haben.

Eine Angestellte des Markts hatte das Duo allerdings beobachtet und folgte den beiden umgehend bis zum Parkplatz, wo ein Mann (56) den beiden mutmaßlichen Dieben half, die Beute in einen VW zu verladen.

Mutig sprach die Mitarbeiterin das Trio auf die Aktion an, woraufhin die drei Verdächtigen das Beladen des Wagens plötzlich unterbrachen und sich ins Innere setzten.

Heftige Verfolgungsjagd durch Köln: Polizisten nehmen 28-Jährigen fest und finden DAS!
Polizeimeldungen Heftige Verfolgungsjagd durch Köln: Polizisten nehmen 28-Jährigen fest und finden DAS!

Der ältere Komplize nahm hinter dem Steuer Platz und drückte aufs Gaspedal, wobei er beinahe die Zeugin umgefahren hätte. "Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste die 38-Jährige zur Seite treten", schilderte ein Polizeisprecher.

Sofort leiteten die alarmierten Beamten eine Fahndung nach dem Trio ein und stoppten den Fluchtwagen schließlich an der Kölner Straße. In dem Fahrzeug befanden sich neben dem 56-Jährigen auch zwei 17-Jährige - samt der vermeintlichen Beute.

Die Tatverdächtigen seien schließlich vorläufig festgenommen worden, während der 56-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt werde. Dieser habe über eine etwaige Haft zu entscheiden, hieß es abschließend.

Titelfoto: Tim Oelbermann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: