Er steht auf brennende Autos: Eine Stadt jagt den Feuerteufel!

Kamenz - In der berühmten Lessingstadt geht ein Brandstifter um! Seit zwei Monaten terrorisiert der unbekannte Feuerteufel die Anwohner. Die Angst der Bürger wächst, die Polizei arbeitet mit Hochdruck.

In Kamenz wächst die Angst vor einem Brandstifter. In der gestrigen Mittwochnacht brannten wieder zwei Autos vollständig ab.
In Kamenz wächst die Angst vor einem Brandstifter. In der gestrigen Mittwochnacht brannten wieder zwei Autos vollständig ab.  © xcitepress

Seit April schlug der Pyromane bereits 15 Mal zu. Seine Ziele sind zumeist Hecken und Autos.

Am gestrigen Mittwoch erst gegen 23.15 Uhr loderten wieder zwei nebeneinander geparkte Fahrzeuge in der Straße "Herrental", bis nur noch Schrott übrig war.

Anhand des Modus Operandi (Art und Vorgehensweise des Täters) erkennt die Polizei einen Zusammenhang. "Wir sprechen derzeit von insgesamt neun Heckenbränden und sechs Fahrzeugbränden seit April. Nach bisherigem Erkenntnisstand gehen wir in mehreren Fällen von Brandstiftung aus", so eine Polizeisprecherin.

Aus Main geborgen: Mann stirbt im Krankenhaus und stellt Polizei vor Rätsel
Polizeimeldungen Aus Main geborgen: Mann stirbt im Krankenhaus und stellt Polizei vor Rätsel

Ein erster Hinweis: An manchem Tatort wurde Brandbeschleuniger sichergestellt.

Mittlerweile verzeichnet die Polizei in der Lessingstadt 15 Brandanschläge seit April!
Mittlerweile verzeichnet die Polizei in der Lessingstadt 15 Brandanschläge seit April!  © xcitepress

Ab dem 15. April fackelte der Feuerteufel vier Autos im Stadtkern ab, zwei davon in einer Nacht. Seitdem vergeht keine Woche ohne Brandstiftung. Fünf Hecken loderten im Mai, zwei sogar innerhalb von nur einer halben Stunde. So lange braucht man fußläufig vom ersten Brandort am Anger (0.01 Uhr) bis zur Dittrichstraße (0.36 Uhr).

Die Polizei hat deshalb ihre Präsenz in der Lessingstadt erhöht. Vermutlich werden auch Zivilpolizisten auf Streife geschickt.

Titelfoto: Fotomontage: xcitepress

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: