Eskalation auf Maifest: Besucher werden angegriffen, ein Mann wird lebensgefährlich verletzt

Inden - Bei einer Messerstecherei auf einer öffentlichen Maifeier in Inden ist ein Mann lebensgefährlich verletzt worden.

Der Verletzte musste notärztlich betreut werden und wurde im Krankenhaus notoperiert. (Symbolbild)
Der Verletzte musste notärztlich betreut werden und wurde im Krankenhaus notoperiert. (Symbolbild)  © 123rf/huettenhoelscher

Ein weiterer Mann habe schwere Verletzungen erlitten, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag in Aachen mit.

Die Auseinandersetzung geschah im Umfeld des Maifests in einem Festzelt mit etwa 500 Feiernden. Auf dem Vorplatz habe es zwischen Personen einen privaten Streit gegeben.

Als eine Gruppe von Unbeteiligten später das Festzelt verließ, sei sie plötzlich angegriffen worden. Bei dieser Auseinandersetzung seien mehrere Personen verletzt worden.

Bauarbeiter gehen mit Eisenstangen aufeinander los: Fünf Verletzte!
Polizeimeldungen Bauarbeiter gehen mit Eisenstangen aufeinander los: Fünf Verletzte!

Der lebensgefährlich Verletzte musste notoperiert werden. Die Ermittlungen zur Identifizierung der Beteiligten dauern an.

Ebenfalls am Sonntag kam es in Kerpen, unweit von Köln, zu einer Messerstecherei unter Gleichaltrigen, bei der sich das 17-jährige Opfer eine Stichwunde am Oberarm zuzog.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: