Fahrkartenautomat in Lübeck gesprengt: Zeugen gesucht!

Lübeck - In der Nacht zum 24. März haben bisher unbekannte Täter einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn in Lübeck gesprengt und Bargeld in unbekannter Höhe entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen.

Ein gesprengter Fahrkartenautomat in Dortmund. Regelmäßig werden Fahrkartenautomaten der Bahn von Kriminellen gesprengt. Der gesprengte Automat in Lübeck war bereits der siebte in Schleswig-Holstein im Jahr 2023.
Ein gesprengter Fahrkartenautomat in Dortmund. Regelmäßig werden Fahrkartenautomaten der Bahn von Kriminellen gesprengt. Der gesprengte Automat in Lübeck war bereits der siebte in Schleswig-Holstein im Jahr 2023.  © Rene werner/IDA NewsMedia/dpa

Die Täter hatten nach Polizeiangaben den Automaten am Bahnhof Lübeck-Kücknitz gegen 1.50 Uhr mithilfe von Pyrotechnik gesprengt. Alleine der durch die Sprengung entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro. Die Höhe der Beute, die die Täter machen konnten, ist zurzeit noch nicht bekannt.

Die Polizei fragt deswegen, wer die unbekannten Täter in der Nacht auf Freitag, 24. März 2023, gesehen oder sonstige verdächtige Ereignisse rund um den Tatort beobachtet hat.

Zuvor hatten Zeugen ausgesagt, zwei Personen vom Tatort fliehen gesehen zu haben.

Jugendliche treten Frau vor Bahn: Polizei ermittelt Verdächtige
Polizeimeldungen Jugendliche treten Frau vor Bahn: Polizei ermittelt Verdächtige

Die Sprengung des Fahrkartenautomaten ist bereits die siebte Tat dieser Art in Schleswig-Holstein im Jahr 2023. Im Vorjahr wurden insgesamt 22 Automaten in dem norddeutschen Bundesland gesprengt, teilte die Polizei weiter mit.

Die gemeinsame Ermittlungsgruppe "GEG Ticket" von Landeskriminalamt und Bundespolizei hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise bitte an Tel. 0431/160-43123 oder 0431/160-43183 oder an jede Polizeidienststelle.

Titelfoto: Rene werner/IDA NewsMedia/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: