Ein Toter bei Familientragödie in Sachsen

Zwickau - Messerangriff in Zwickau. Ein 27-Jähriger ging in der Nacht mit einem Messer auf seine Mutter (53) los und verletzte sie schwer. Danach tötete er sich selbst

In Zwickau starb ein junger Mann (27), nachdem er seine Mutter angegriffen hatte.
In Zwickau starb ein junger Mann (27), nachdem er seine Mutter angegriffen hatte.  © Maik Börner

Die Bluttat passierte gegen 2 Uhr in der Karl-Marx-Straße im Stadtteil Auerbach. Das Ehepaar S. lebt in einem Einfamilienhaus, ihr Sohn wohnte in Zwickau.

In der Nacht war der Sohn bei seinen Eltern. Nach Auskunft der Polizei kam es zum Streit. Der Sohn nahm ein Messer und stach auf seine Mutter ein. Danach richtete er die Klinge gegen sich selbst und verletzte sich schwer.

Die Polizei war schnell vor Ort und reanimierte den leblosen Mann zehn Minuten. Ohne Erfolg.Die schwer verletzte Mutter kam in die Klinik. Der kranke Ehemann sitzt jetzt allein zu Hause. Am Gehweg vor dem Haus erinnert ein Blutfleck an das nächtliche Drama. Die Polizei ermittelt zur Ursache des Konflikts.

Frauen aus China angelockt und in Sachsen zur Prostitution gezwungen: Festnahme!
Polizeimeldungen Frauen aus China angelockt und in Sachsen zur Prostitution gezwungen: Festnahme!

Anwohner Gunter Findeisen (83) ist schockiert: "Erschreckend! Es gab keine Hinweise auf einen Konflikt, der Sohn war selten bei den Eltern."

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über (mögliche) versuchte Suizide oder Selbstverletzungen. Da der Vorfall aber mit einer möglichen weiteren Straftat in Verbindung stehen könnte, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge unter 08001110111 oder 08001110222oder 08001110116123 rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym.

Erstmeldung: 29. Februar, 13.28 Uhr, aktualisiert: 29. Februar: 16.26 Uhr

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: