Frau zerrt blindes Schaf über Weidezaun und steckt es in Plastiktüte: Dann haut sie ab!

Viersen - Was ist nur in sie gefahren? In Viersen hat eine Frau ein blindes Schaf entführt, wurde bei der Tat allerdings von aufmerksamen Zeugen beobachtet. Schließlich griff die Polizei zu!

Die Polizei befreite das verängstigte Schaf aus der Plastiktüte und übergab es seinem Besitzer.
Die Polizei befreite das verängstigte Schaf aus der Plastiktüte und übergab es seinem Besitzer.  © Kreispolizeibehörde Viersen

Der alles andere als alltägliche Einsatz hatte sich bereits am vergangenen Samstag (29. Juli) ereignet, wie ein Sprecher der Beamten am heutigen Donnerstag berichtete.

Demnach hatte ein aufmerksamer Zeuge am Mittag gegen 12 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem er auf einer Weide an der Rheinstraße den Diebstahl eines Schafes beobachtet hatte!

Der Zeuge schilderte, dass eine Frau das blinde Tier erst über den Weidezaun gehoben und es anschließend in eine Plastiktüte gesteckt habe. "Danach sei die 'Entführerin' samt Opfer zu Fuß vom Tatort geflohen", erklärte der Sprecher.

Vierjähriger sperrt Eltern ein: Polizei rückt zur Rettung an!
Polizeimeldungen Vierjähriger sperrt Eltern ein: Polizei rückt zur Rettung an!

Glücklicherweise kamen Frau und Schaf nicht weit!

Frau droht an, weitere Schafe zu entführen und zu schlachten

Die Beamten brachten die Frau vorübergehend auf der Polizeiwache unter. (Symbolbild)
Die Beamten brachten die Frau vorübergehend auf der Polizeiwache unter. (Symbolbild)  © 123rf/nadisja

Nur wenige Minuten später griff eine Polizeistreife dank Hinweisen einer couragierten Zeugin die Flüchtige und das blinde Schaf auf. Das verängstigte Tier wurde umgehend befreit und seinem Besitzer übergeben. "Es erholte sich schnell wieder von dem unerwarteten Abenteuer", so Sprecher.

Die Entführerin musste sich derweil einem Alkohol- und Drogentest unterziehen, der positiv anschlug. Das war allerdings noch nicht alles!

Weil die Frau ankündigte, weitere Schafe von der Weide zu entwenden und anschließend zu schlachten, nahmen die Beamten sie kurzerhand mit auf die Wache, wo sie vorübergehend untergebracht wurde.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Viersen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: