Herrchen mischt Party auf und hetzt seinen Hund auf einen Feiernden: Opfer wird in beide Beine gebissen

Zeulenroda-Triebes - Ein 52-Jähriger ist am Sonntag in Zeulenroda-Triebes verletzt worden. Zunächst wurde er von einem Mann geschlagen, anschließend von dessen Hund gebissen.

Der aggressive Partymuffel wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)
Der aggressive Partymuffel wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)  © 123RF/chalabala

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, fühlte sich ein 45-Jähriger am späten Sonntagabend von einer Feierlichkeit in der Alleestraße gestört. Der Mann suchte die Feierlichkeit auf. Den Angaben nach kam er mit einem Feiernden in eine verbale Auseinandersetzung.

Im Laufe dieser schlug der 45-Jährige dem Mann ins Gesicht. Anschließend hetzte er seinen Hund auf den Mann. Der 52-Jährige wurde in beide Oberschenkel gebissen und verletzt.

Ein Rettungswagen kam zum Einsatz. Die alarmierte Polizei begleitete den Täter zunächst zu seiner Wohnanschrift, um dessen Identität zweifelsfrei zu klären.

Erhöhte Unfallgefahr: Polizei warnt vor liebestollen Rehen
Polizeimeldungen Erhöhte Unfallgefahr: Polizei warnt vor liebestollen Rehen

Weil sich der Mann auch hier anhaltend aggressiv zeigte, wurde er schließlich in Gewahrsam genommen. Doch auch auf der Dienststelle der Polizei verhielt sich der Mann aggressiv und beleidigte durchgehend die Beamten.

Für sein Verhalten muss sich der Mann nun strafrechtlich verantworten.

Titelfoto: 123RF/chalabala

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: