Hundewelpen in Transporter entdeckt: Halter schließt sich in Fahrzeug ein!

Passau - Polizisten haben bei einer Kontrolle sieben Hundewelpen in einem Kleintransporter in Passau sichergestellt.

Die Polizei ermittelt gegen den Besitzer der Tiere. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt gegen den Besitzer der Tiere. (Symbolbild)  © Rene Ruprecht/dpa

Die Tiere seien mangelhaft ernährt und unter schlechten hygienischen Bedingungen am Montag vorgefunden worden, zudem hätten sie zu wenig Platz gehabt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der 50 Jahre alte Besitzer der Tiere habe früher schon gegen das Tierschutzgesetz verstoßen. In direkter Absprache mit dem Veterinäramt sei eine Einziehung der Hunde angeordnet worden.

Die Beamten hätten den Mann bei einer zufälligen Kontrolle entsprechend erkannt und gehandelt.

Wie locker sitzt der Taser? So oft griff die Polizei zur umstrittenen Distanzwaffe
Polizeimeldungen Wie locker sitzt der Taser? So oft griff die Polizei zur umstrittenen Distanzwaffe

Als die Beamten die Welpen aus dem Wagen holen wollten, schloss der 50-Jährige sich den Angaben zufolge ein und musste schließlich mit Zwang aus dem Transporter herausgeholt werden. Die sieben Hundewelpen seien in ein Tierheim gekommen.

Gegen den Mann werde nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Titelfoto: Rene Ruprecht/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: