Mann wird wegen Fahrens ohne Führerschein verurteilt und steigt sofort wieder ins Auto

Darmstadt - Das ist wirklich dumm, dreist oder beides: Bei Darmstadt wurde ein 31 Jahre alter Mann ohne Führerschein am Steuer erwischt - nur einen Tag, nachdem er wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden war.

Als die Polizisten den 31-Jährigen am Dienstagnachmittag auf der A5 kontrollieren wollten, versuchte der Mann zu fliehen. Den Grund entdeckten die Beamten kurz darauf.
Als die Polizisten den 31-Jährigen am Dienstagnachmittag auf der A5 kontrollieren wollten, versuchte der Mann zu fliehen. Den Grund entdeckten die Beamten kurz darauf.  © 123RF/Björn Wylezich

Ein Sprecher der südhessischen Polizei schilderte am heutigen Mittwoch, was genau vorgefallen ist.

Demnach wollten zivile Verkehrsfahnder den 31-Jährigen am Dienstagnachmittag auf der A5 bei Weiterstadt stoppen und kontrollieren.

Um sich der Kontrolle zu entziehen, hielt der Mann kurz vor der Ausfahrt zur Rastanlage Gräfenhausen einfach mitten auf der Autobahn an. Zum Glück sei es dadurch zu keinem Auffahrunfall gekommen, sagte der Polizeisprecher.

11-Jähriger will die Straße überqueren und wird schwer am Kopf verletzt
Polizeimeldungen 11-Jähriger will die Straße überqueren und wird schwer am Kopf verletzt

Die Kontrolle fand dann trotzdem statt und schnell stellten die Beamten fest, dass die Personalien, die der 31-Jährige angab, nicht stimmten. Auch einen Führerschein konnte der Mann nicht vorzeigen.

Bei näherer Überprüfung stellte sich dann allerdings heraus, dass er erst am Vortag wegen Fahrens ohne Führerschein von einem Gericht zu 4000 Euro Geld- und acht Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden war.

Jetzt erwartet den Mann ein weiteres Strafverfahren. Sein Auto wurde sichergestellt.

Titelfoto: 123RF/Björn Wylezich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: