Mann rast mit Tempo 200 im Audi SQ5 durch Leverkusen-Opladen

Leverkusen - Lebensgefährliches Fahrmanöver in Leverkusen! Ein Mann (34) raste in einem Audi SQ5 mit bis zu Tempo 200 über die Fixheider Straße. Erlaubt ist in dem Bereich maximal Tempo 70.

Die Polizei stoppte den Raser in Leverkusen-Opladen. (Symbolbild)
Die Polizei stoppte den Raser in Leverkusen-Opladen. (Symbolbild)  © picture alliance / dpa

Ein Motorrad-Polizist nahm die Verfolgung auf, hatte den Raser am Sonntagmittag beobachtet.

Weil der Audi-Fahrer allerdings so schnell unterwegs war, konnte der Polizeibeamte ihn erst vor der roten Ampel auf dem Linksabbieger zur Borsigstraße einholen.

Bis dahin hatte der Typ mehrere Autos überholt und andere Fahrer erschreckt.

Gangster machten immer wieder fette Beute in Deutschland: Jetzt gab's die böse Überraschung!
Polizeimeldungen Gangster machten immer wieder fette Beute in Deutschland: Jetzt gab's die böse Überraschung!

Auf der Quettinger Straße beschleunigte er trotz 50er-Zone auf etwa Tempo 120.

Wenig später reagierte der Mann endlich mit etwas Vernunft. Er stoppte sein Fahrzeug, ergab sich dem folgenden Beamten.

Der Audi SQ5 und der Führerschein wurden einkassiert.

Der Beamte leitete ein Strafverfahren gegen den SUV-Fahrer aus Leverkusen ein.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: