Nach Einbruch in Software-Firma: Ermittler machen kuriosen Fund am Tatort

Rostock – Technische Geräte haben nach einem Einbruch in eine Rostocker Software-Firma nicht gefehlt - dafür fanden die Ermittler am Tatort etwas anderes: einen angebissenen Schokoriegel.

Die Einbrecher verschafften sich Zutritt zu den Büroräumen - nahmen jedoch nichts mit. (Symbolbild)
Die Einbrecher verschafften sich Zutritt zu den Büroräumen - nahmen jedoch nichts mit. (Symbolbild)  © Frank Rumpenhorst/dpa

Das teilte das Kriminalkommissariat Rostock am Donnerstag mit.

Nach ersten Erkenntnissen haben sich die bislang unbekannten Täter in der Nacht gewaltsam Zutritt in den Hausflur des gewerblich genutzten Gebäudes verschafft.

Mit einem aus dem Eingangsbereich stammenden Blumenkübel wurde die Glaseingangstür der Firma zerstört.

Fahrerflucht und fahrlässige Tötung? Lkw-Fahrer schleift Radfahrerin mit
Polizeimeldungen Fahrerflucht und fahrlässige Tötung? Lkw-Fahrer schleift Radfahrerin mit

Neben hochwertiger Rechentechnik wurde auch der Schokoriegel zurückgelassen. Fehlbestände wurden seitens der geschädigten Firma bislang nicht festgestellt.

Am Tatort wurden Spuren gesichert, die nun ausgewertet werden.

Titelfoto: Frank Rumpenhorst/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: