Brücke bricht ein: Reiterin und Pferd fallen drei Meter in die Tiefe!

Odernheim/Bad Kreuznach - Im rheinland-pfälzischen Odernheim am Glan (Landkreis Bad Kreuznach) ist eine 41-jährige Frau bei ihrem Ausritt durch die Holzplanken einer Brücke gekracht und drei Meter in die Tiefe gestürzt.

Die 41 Jahre alte Reiterin wurde mithilfe der Seilwinde eines Rettungshubschraubers aus dem Glan geborgen. (Symbolbild)
Die 41 Jahre alte Reiterin wurde mithilfe der Seilwinde eines Rettungshubschraubers aus dem Glan geborgen. (Symbolbild)  © Boris Rössler/dpa

Dabei verletzte sich die Reiterin schwer aber nicht lebensbedrohlich. Das Pferd kam mit dem Schrecken davon und blieb nahezu unverletzt.

Passiert ist der Unfall gegen 16 Uhr am Nachmittag des heutigen Sonntags, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

Demnach wollte die Frau über die Eisenbahnbrücke der Draisinen-Strecke bei Odernheim reiten, die über den Fluss Glan führt. Dazu nutzte sie den Gehweg aus Holzplanken neben den Gleisen.

Skateboard auf den Kopf geschlagen und mit Steinen geworfen: Streit in Halle artet aus
Polizeimeldungen Skateboard auf den Kopf geschlagen und mit Steinen geworfen: Streit in Halle artet aus

Kurz bevor sie das andere Ufer erreichen konnte, brach das Pferd plötzlich durch mehrere Planken und stürzte in die Tiefe.

Während sich das Pferd aus dem Glan retten konnte und eigenständig zu seinem Heimathof zurücklief, gestaltete sich die Bergung der Reiterin schwieriger.

Sie wurde mithilfe der Seilwinde eines Rettungshubschraubers aus ihrer misslichen Lage befreit und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Titelfoto: Boris Rössler/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: