Realschule in der Eifel wegen verdächtigem Gegenstand geräumt: Polizei gibt Entwarnung!

Hillesheim - Entwarnung im rheinland-pfälzischen Hillesheim: Nachdem am Vormittag des heutigen Freitags eine Realschule wegen eines verdächtigen Gegenstands geräumt werden musste, ist der Polizeieinsatz nun beendet

An der Augustiner-Realschule in Hillesheim (Landkreis Vulkaneifel) wurde am Freitagvormittag ein verdächtiger Gegenstand gefunden. (Symbolfoto)
An der Augustiner-Realschule in Hillesheim (Landkreis Vulkaneifel) wurde am Freitagvormittag ein verdächtiger Gegenstand gefunden. (Symbolfoto)  © Montage: 5vision Media/dpa, Jonas Walzberg/dpa

Wie ein Sprecher der Polizei sagte, haben die Experten des LKA festgestellt, dass von dem Gegenstand keine Gefahr ausgeht.

Demnach handelt es sich um eine Kunststofflasche, aus der mehrere Drähte ragen und an der ein Schalter angebracht ist.

Der Hausmeister der Augustiner-Realschule hatte laut dem Polizeisprecher den Gegenstand gefunden, als er Dachdeckerarbeiten nachging. Die Flasche hatte augenscheinlich schon länger auf dem Dachboden gelegen, trotzdem konnte eine Gefahrenlage nicht ausgeschlossen werden.

Hubschrauber im Einsatz: Haben Kinder Äste auf Gleise gelegt?
Polizeimeldungen Hubschrauber im Einsatz: Haben Kinder Äste auf Gleise gelegt?

Aus diesem Grund wurde die Schule komplett geräumt. Betroffen waren davon insgesamt 300 Schüler sowie 30 Mitarbeiter, die von den Einsatzkräften auf der Zentralen Sportanlage Hillesheim in Sicherheit gebracht wurden.

Woher kam die verdächtige Konstruktion? Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung

Von dort konnten die Kinder und Jugendlichen selbstständig zu ihren jeweiligen Bussen gelangen.

Eltern, die ihre Kinder abholen wollten, wurden von der Polizei dringend dazu angehalten, nicht in unmittelbare Nähe zur Schule zu fahren, sondern einen nahe gelegenen Abholort abzusprechen.

Die Ermittlungen zur Herkunft des Gegenstandes dauern indessen an. Zeugen, die Hinweise zur Herkunft des Gegenstandes geben können, werden gebeten sich unter 06592/68260 mit der Polizei in Daun in Verbindung zu setzen.

Ursprungsmeldung vom 1. März um 12.44 Uhr; Update von 16.39 Uhr.

Titelfoto: Montage: 5vision Media/dpa, Jonas Walzberg/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: