Rentner macht komische Entdeckung auf seinem VW: Als die Polizei anrückt, ist das Staunen groß

Herborn - Wie kommt man nur auf eine solche Idee? Nach einem kuriosen Übergriff auf einen VW am Samstagabend in Mittelhessen sucht die Polizei nun mit Hochdruck nach dem Urheber der Aktion.

Ein bislang Unbekannter hat kurzerhand einen Anhänger auf geparkten VW platziert.
Ein bislang Unbekannter hat kurzerhand einen Anhänger auf geparkten VW platziert.  © Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

Seinen Anfang nahm das ganze Unheil am vergangenen Samstag, den 20. Mai, gegen 21.15 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt wagte ein 69 Jahre alter Rentner aus Herborn (Lahn-Dill-Kreis) einen Blick aus seinem Fenster in Richtung der Junostraße im Stadtteil Burg.

Dort hatte der Mann sein Auto, ein silberfarbener VW Golf mit schwarzer Front, geparkt - und war umso schockierter, als sich ihm folgendes Bild präsentierte: Tatsächlich musste er erblicken, dass ein bislang Unbekannter einen mit Warnbaken beladenen Baustellen-Anhänger auf dem Dach seines Wagens platziert hatte.

Umgehend alarmierte er die Polizei, die bei der Schilderung zunächst sicherlich noch skeptisch wirkte. Als dann aber eine Streife in der Junostraße anrückte, war das Staunen aufgrund des tatsächlich vorliegenden Sachverhaltes groß.

Mann verweigert Jugendamt Zutritt: Als die Polizei anrückt, wird es richtig brutal
Polizeimeldungen Mann verweigert Jugendamt Zutritt: Als die Polizei anrückt, wird es richtig brutal

Der einzige Anhaltspunkt, den die Ermittler bislang feststellen konnten, war, dass sich der abgeladene Anhänger noch bis etwa 19.30 Uhr rund 100 Meter weit entfernt in Höhe der Junostraße 20 befunden hatte.

Der noch unbekannte Täter soll seine nur wenig lustige Aktion allem Anschein nach mit einem Stapler durchgeführt haben. Vor allem im Dachbereich wurde der Golf des 69-Jährigen erheblich beschädigt.

Polizei sucht nach Vorfall in Herborn einen schelmischen Staplerfahrer: Zeugen sollen helfen

Da die Ordnungshüter sowie auch der Fahrzeughalter die Aktion des schelmischen Staplerfahrers als alles andere als amüsant empfanden, wird nun mit Hochdruck nach dem Urheber des schlechten Scherzes gefahndet. Hierbei sollen auch potenzielle Augenzeugen eine entscheidende Rolle spielen.

Wer am vergangenen Samstagabend vor 21.15 Uhr verdächtige Personen wahrgenommen oder dementsprechende Beobachtungen gemacht hat, der kann sich unter der Rufnummer 02772/47050 an die Polizei in Herborn wenden.

Titelfoto: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: