Sieben-Tore-Kracher in Pokalspiel endet in handfester Schlägerei

Rüdesheim am Rhein - Dieser Fußballabend endete nicht nur aufgrund einer Niederlage schmerzhaft, sondern sorgte vor allem aufgrund ungezügelter Emotionen für Verletzungen abseits des Spielgeschehens und einen Polizeieinsatz.

Die Polizei musste infolge des Pokalspiels in Rüdesheim am Rhein einschreiten. (Symbolfoto)
Die Polizei musste infolge des Pokalspiels in Rüdesheim am Rhein einschreiten. (Symbolfoto)  © Montage: 123RF/satkob, 123RF/animaflorapicsstock

Am Donnerstagabend kam es auf einem Fußballplatz im westhessischen Rüdesheim am Rhein im Rheingau-Taunus-Kreis zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen Zuschauern und Spielern. Die zur Hilfe gerufene Polizei sucht derweil nach Zeugen des Geschehens.

Der Sportplatz am Hafenpark in der Rüdesheimer Kastanienallee war die Spielstätte in der die gastgebende VfR Germania Rüdesheim im Rahmen des Kreispokalspiels ab 20 Uhr den SV Presberg empfing. Letztlich entschieden die Gäste die Partie mit 5:2 für sich und zogen somit in die nächste Runde ein – auch dank gleich vierer Tore ihres Kapitäns Bülent Atas.

So weit, so gut: Doch schon im Verlauf der Partie bahnte sich ein Konflikt an, der kurz nach Abpfiff eskalieren sollte. Denn immer wieder wurde ein 30 Jahre alter Kicker des SV Presberg von einem 42-jährigen Zuschauer angepöbelt, worauf er wortstark reagierte.

Kleinkind spielt mit Autoschlüssel, dann sitzt es in der Hitze-Falle
Polizeimeldungen Kleinkind spielt mit Autoschlüssel, dann sitzt es in der Hitze-Falle

Wie Polizeihauptkommissar Imhof von der Polizeidirektion Rheingau-Taunus am frühen Freitagmorgen berichtete, kam es dann direkt nach Spielende zu Beleidigungen seitens des 42-Jährigen und eines weiteren Zuschauers in Richtung des 30 Jahre alten Fußballers, was schließlich in einer Massenschlägerei endete.

Dabei wurde der Kicker leicht am Hals verletzt. In der Folge nahm die alarmierte Polizei mehrere Strafanzeigen auf und leitete weitere Ermittlungen ein.

Vierfacher Torschütze sorgt für Handgemenge auf Fußballplatz in Rüdesheim: Polizei sucht Zeugen

Da noch immer viele Unklarheiten rund um das Geschehen auf dem Sportplatz am Hafenpark herrschen, bittet die Polizei mögliche Zeugen des Vorfalls um ihre Mithilfe.

Wer hilfreiche Hinweise an die Beamten der Polizeistation in Rüdesheim am Rhein weitergeben kann, kann dies unter der Telefonnummer 06722/91120 tun.

Titelfoto: Montage: 123RF/satkob, 123RF/animaflorapicsstock

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: