Schreie von Frau rufen Polizei auf den Plan: Als die Beamten auftauchen, wird alles klar

Mainz - Kurioser Polizeieinsatz am Sonntag in Rheinland-Pfalz! Eine junge Frau hatte ihre Emotionen beim Betrachten des Weltmeisterschaftsfinals zwischen Argentinien und Frankreich (7:5 n.E.) wohl nicht so richtig unter Kontrolle. Denn ihre lauthals hinausposaunten Jubelarien interpretierten ihre Nachbarn scheinbar ganz anders - und alarmierten die Polizei.

Als die Polizei bei der jungen Frau anklopfte, öffnete diese äußerst verdutzt die Tür. In einer Notlage befand sie sich offensichtlich nicht. (Symbolfoto)
Als die Polizei bei der jungen Frau anklopfte, öffnete diese äußerst verdutzt die Tür. In einer Notlage befand sie sich offensichtlich nicht. (Symbolfoto)  © Montage: 123RF/bowie15, 123RF/andreypopov

Lionel Messi (35) ist endlich Weltmeister! Das hat eine 24 Jahre alte Frau aus der Karnevalshochburg Mainz wohl derart mitgenommen, dass sie ihren Gefühlen der Freude während des packenden Endspiels wiederholt freien Lauf ließ. Dumm nur: Ihre Wände waren wohl dünner, als sie gedacht hatte.

Wie ein Sprecher des Mainzer Polizeipräsidiums am Montagnachmittag mitteilte, hatten Anwohner eines Gebäudes in der Schönbornstraße in der Mainzer Altstadt gleich mehrmals Schreie einer Frau gehört, die ungesehen als Hilferufe interpretiert worden waren. Schnell machte sich eine Streife des Altstadtreviers auf den Weg zur gemeldeten Adresse.

Als noch ernster stuften die Beamten die Lage ein, als auch nach mehrmaligem Klopfen, Klingeln und Rufen noch immer niemand die Tür öffnete. Kurzerhand entschlossen sich die Ermittler dazu, die Wohnungstür einzutreten, da man fest von einer Person in einer Notlage ausgegangen war.

Seniorin von Gaskartusche erschlagen: 13-Jähriger dringend tatverdächtig
Polizeimeldungen Seniorin von Gaskartusche erschlagen: 13-Jähriger dringend tatverdächtig

Doch noch bevor ein Polizist zum Tritt ansetzen konnte, öffnete schließlich die 24-jährige Bewohnerin die Tür und klärte ein enormes Missverständnis auf.

WM-Finale sorgt bei junger Frau in Mainz für enorme Gefühlsausbrüche - Polizei rückt beruhigt ab

Neben der Tatsache, dass sie äußerst überrascht auf den "Besuch" der Polizei reagierte, erklärte die junge Frau aus Argentinien, dass sie lediglich das WM-Finale im Fernsehen emotional mitverfolge.

Bei aller Freude hatte sie offensichtlich den dadurch entstandenen Geräuschpegel völlig unterschätzt. Für die Streife war der Einsatz damit beendet.

Titelfoto: Montage: 123RF/bowie15, 123RF/andreypopov

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: