Seniorin erhält Schockanruf - anschließend ist sie mehrere zehntausend Euro los

Wülfrath - Eine 86 Jahre alte Frau ist in Wülfrath mit der perfiden Masche "Schockanruf" um ihr erspartes Bargeld in Höhe von mehreren zehntausend Euro gebracht worden.

Eine ältere Frau (86) ist Opfer eines Telefonbetrugs geworden. (Symbolbild)
Eine ältere Frau (86) ist Opfer eines Telefonbetrugs geworden. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Doch was war passiert? Zur Mittagszeit klingelte das Telefon der Seniorin. Als die Frau ranging, meldete sich am anderen Ende ein Mann, der sich als Sohn der 86-Jährigen ausgab.

Weinend erklärte er, dass er einen Unfall verursacht habe und dass dabei eine Frau verstorben sei. Jetzt müsse er in Haft, wenn bei der Gerichtskasse keine Kaution für ihn hinterlegt werde.

Der angebliche Sohn setzte die ältere Dame beim Telefonat so sehr unter Druck, dass die Seniorin ihr gesamtes Erspartes zusammenkratzte und wenig später mehrere zehntausend Euro Bargeld in einem Briefumschlag an eine Frau vor ihrer Wohnungstür übergab.

Lkw-Fahrer liegt "leblos" im Fußraum: Polizei schlägt Scheibe ein und sieht, was wirklich los ist
Polizeimeldungen Lkw-Fahrer liegt "leblos" im Fußraum: Polizei schlägt Scheibe ein und sieht, was wirklich los ist

Erst kurz darauf fiel der Wülfratherin auf, dass sie betrogen worden war.

Daraufhin informierte sie die Polizei.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: