Teenager in Hürth von Auto erfasst - Lebensgefährliche Verletzungen

Hürth - Bei einem Verkehrsunfall in Hürth wurde am gestrigen Samstagabend (24. Februar) ein 14-jähriges Mädchen von einem Auto erfasst und lebensbedrohlich verletzt.

Bei dem Unfall am Kreisel des Hürther Bogens erfasste ein Peugeot ein 14-jähriges Mädchen.
Bei dem Unfall am Kreisel des Hürther Bogens erfasste ein Peugeot ein 14-jähriges Mädchen.  © Lars Jäger

Der Unfall ereignete sich am Abend gegen 19.30 Uhr am Kreisel am Hürther Bogen.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war das Mädchen über eine rote Fußgängerampel gelaufen, als sie von einem Peugeot einer 64-Jährigen erfasst wurde.

Dabei erlitt die 14-Jährige lebensbedrohliche Verletzungen. Sie wurde zur Behandlung in die Uniklinik Köln gebracht. Wie "Radio Erft" am Sonntag mitteilt, liege das Mädchen aktuell im Koma.

Grausame Eskalation eines Beziehungsstreites: Mann versucht, gemeinsames Kind zu töten
Polizeimeldungen Grausame Eskalation eines Beziehungsstreites: Mann versucht, gemeinsames Kind zu töten

Einsatzkräfte der nur etwa 300 Meter entfernten Feuerwache waren vor Ort, um sich um das Mädchen sowie die unter Schock stehende 64-Jährige zu kümmern.

Die Unfallstelle wurde durch ein Verkehrsunfallaufnahme-Team der Kölner Polizei für rund eine Stunde gesperrt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Titelfoto: Lars Jäger

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: