Heftiger Crash! Ford-Fahrer kracht auf Landstraße gegen Baum

Mogendorf/Vielbach - Am gestrigen Samstag kam es zwischen den beiden rheinland-pfälzischen Gemeinden Mogendorf und Vielbach zu einem heftigen Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Wie durch ein Wunder überlebte der 59-Jährige nach aktuellem Kenntnisstand den heftigen Crash auf der L307, erlitt allerdings schwere Verletzungen.
Wie durch ein Wunder überlebte der 59-Jährige nach aktuellem Kenntnisstand den heftigen Crash auf der L307, erlitt allerdings schwere Verletzungen.  © WinklerTV

Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, befuhr der 59 Jahre alte Mann zunächst gegen 14.35 Uhr mit seinem Ford die L307.

Plötzlich und aus bislang ungeklärter Ursache kam der er direkt hinter der Ausfahrt Vielbach nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen dort stehenden Baum, an dem das Fahrzeug komplett zerschellte.

Dabei wurde der Ford-Lenker in seinem Auto eingeklemmt und musste später durch die alarmierte Feuerwehr freigeschnitten werden.

Falsch geparktes Auto ruft Retter auf den Plan: Die werden auch dringend gebraucht
Polizeimeldungen Falsch geparktes Auto ruft Retter auf den Plan: Die werden auch dringend gebraucht

Ein Notarzt versorgte den Unfallfahrer noch vor Ort medizinisch, bevor dieser zur weiteren Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert wurde. Nach derzeitigen Erkenntnissen erlitt der 59-Jährige schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

Die L307 musste infolge der Unfallmaßnahmen für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

Unfall auf L307: Polizei Montabaur sucht dringend nach Zeugen

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Selters, ein ADAC Rettungshubschrauber sowie ein Notarzt und der Rettungsdienst.

Zur Aufklärung des Unfallgeschehens bittet die Polizei außerdem Zeugen, die den Vorfall unmittelbar beobachtet haben, oder jene, die eine Aussage zum Fahrverhalten des Fahrzeugführers vor dem Unfall machen können, sich bei der Polizeiinspektion Montabaur zu melden. Möglich ist dies telefonisch unter der Rufnummer 0260292260.

Titelfoto: WinklerTV

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: