Nach besorgten Anrufen: Polizei zieht diesen Schwertransport aus dem Verkehr

Florstadt/Wetterauskreis - Auf der A45 bei Florstadt im hessischen Wetteraukreis hat die Polizei einen Schwertransport vorübergehend aus dem Verkehr gezogen.

Alleine der über vier Meter breite Kettenbagger wog etwa 45 Tonnen.
Alleine der über vier Meter breite Kettenbagger wog etwa 45 Tonnen.  © Polizeipräsidium Mittelhessen

Das Ganze passierte bereits am Nachmittag des vergangenen Samstags (17. Dezember), die Polizei berichtete aber erst am heutigen Freitag darüber.

Ein Polizeisprecher sagte, dass am Samstagnachmittag die Meldung eines besorgten Verkehrsteilnehmers bei der Polizeiautobahnstation Mittelhessen eingegangen war, die von einem auffälligen Sattelzug mit einem geladenen Kettenbagger auf der A45 berichtete.

Eine Polizeistreife entdeckte den Schwertransport und forderte den Fahrer auf, auf einem Parkplatz kurz vor Florstadt anzuhalten.

Ekel-Döner-Laster und Co.: Polizei zieht nach Großkontrolle ernüchternde Bilanz
Polizeimeldungen Ekel-Döner-Laster und Co.: Polizei zieht nach Großkontrolle ernüchternde Bilanz

Bei der Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass die mehr als vier Meter breite Baumaschine etwa 45 Tonnen wog - für so einen Transport ist laut des Sprechers eine Ausnahmeregelung erforderlich. Diese konnte der Lkw-Fahrer aber nicht vorlegen.

Außerdem ist bei einem Schwertransport mit diesen Ausmaßen ein Begleitfahrzeug vorgeschrieben, das ebenfalls fehlte.

Dementsprechend zogen die Polizisten den Sattelzug vorübergehend aus dem Verkehr. Sobald die Ausnahmeregelung vorhanden und ein Begleitfahrzeug organisiert ist, kann die Fahrt fortgesetzt werden.

Titelfoto: Polizeipräsidium Mittelhessen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: