Zwei Männer (21, 53) verletzen sich mit Messer - doch die Mutter will Rache!

Stendal - Am Mittwochmittag kam es in Stendal zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen. Zwei von ihnen mussten anschließend ins Krankenhaus.

In Stendal musste die Polizei eine gewalttätige Auseinandersetzung aufklären. (Symbolbild)
In Stendal musste die Polizei eine gewalttätige Auseinandersetzung aufklären. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Gegen 12.50 Uhr gerieten ein 53-Jähriger und ein 21-Jähriger in einer Wohnung in der Heinrich-Zille-Straße in Stendal (Sachsen-Anhalt) in Streit.

Der Ältere zückte plötzlich ein Messer und verletzte den jungen Mann, teilte das Polizeirevier Stendal mit.

Das wollte die Mutter des 21-Jährigen nicht auf sich sitzen lassen: Sie attackierte den 53-Jährigen daraufhin mit einer Glasflasche und verließ anschließend mit ihrem Sohn die Wohnung.

"Hangover" Dortmund-Edition: Suffkopf in Unterhose klettert auf Kran!
Polizeimeldungen "Hangover" Dortmund-Edition: Suffkopf in Unterhose klettert auf Kran!

Das Opfer wurde im Krankenhaus behandelt. Er hatte sich Verletzungen zugezogen, die allerdings nicht lebensbedrohlich waren.

Als die Polizei der Tat nachging, öffnete der 53-Jährige die Wohnungstür nicht. Da der Mann aber durch die Auseinandersetzung ebenfalls schwer verletzt worden war, führte die Feuerwehr eine Notöffnung der Räume durch. Der Mann konnte dann ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Verletzungen wurden rechtsmedizinisch aufgenommen und Spuren am Tatort gesichert. Die Ermittlungen dauern an.

Alle drei Beteiligten waren stark betrunken, so die Polizei.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: