Zwei Männer auf Maidult mit Messer brutal attackiert: 17-Jähriger festgenommen

Passau - Ein 17-Jähriger hat nach Angaben der Polizei auf der Passauer Maidult mit einem Taschenmesser auf zwei andere junge Männer eingestochen.

Polizisten versorgten die Verletzten und nahmen den tatverdächtigen fest. (Symbolbild)
Polizisten versorgten die Verletzten und nahmen den tatverdächtigen fest. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Die drei waren am späten Freitagabend auf dem Volksfest in Streit geraten, nach ersten Ermittlungen hatte zunächst ein 19-Jährige den Jüngeren geschlagen.

Daraufhin zückte dieser sein Taschenmesser und stach sowohl den 19-Jährigen als auch den 18 Jahre alten dritten Beteiligten.

Der 19-Jähriger wurde lebensgefährlich an der Oberschenkel-Schlagader verletzt, ist mittlerweile aber außer Lebensgefahr, wie die Passauer Polizeiinspektion am Samstag mitteilte.

Weil er bei einer Kontrolle nicht anhielt: Polizei ermittelt gegen Landrat
Polizeimeldungen Weil er bei einer Kontrolle nicht anhielt: Polizei ermittelt gegen Landrat

Die herbeigeeilten Polizisten banden den stark blutenden Oberschenkel des 19-Jährigen mit einer Aderpresse ab, der 18-Jährige wurde nicht lebensbedrohlich verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

Der 17-Jährige wurde vorübergehend festgenommen, gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: