Sogar "Kripo Live" suchte nach ihr und Hündin Lilly: Sandra (40) tot aufgefunden!

Update, 11. März, 7.45 Uhr: Leiche von Sandra B. gefunden!

Die seit Ende September verschwundene 40-jährige Sandra B. ist tot. Ihr Leiche wurde laut Polizei am 2. März am Hummelberg in Schöneberg gefunden. Eine rechtsmedizinische Untersuchung habe ergeben, dass es sich zweifelsfrei um die Magdeburgerin handelt. Fremdeinwirkung könne ausgeschlossen werden.

Ob auch ihre Hündin Lilly gefunden wurde, blieb indessen unklar.

Originaltext vom 7. Februar:

Magdeburg - Wo stecken Sandra B. (40) und ihre Hündin Lilly? Seit Monaten werden die beiden vermisst. Nun hat sich ihre beste Freundin bei "Kripo live" zu Wort gemeldet - und von der Nacht ihres Verschwindens berichtet.

Seit Monaten suchte Magdeburgs Polizei nach der 40-jährigen Sandra B. – Anfang März wurde sie schließlich tot aufgefunden.
Seit Monaten suchte Magdeburgs Polizei nach der 40-jährigen Sandra B. – Anfang März wurde sie schließlich tot aufgefunden.  © Polizeirevier Magdeburg

Zwölf Jahre sollen sich Anne P. und Sandra B. gekannt und in dieser Zeit einiges miteinander durchgemacht haben.

"Sandra war ein sehr ruhiger Mensch", berichtet die Freundin bei "Kripo live". "Sie hatte nicht viel Kontakt zu anderen, war lieber für sich. Wenn man dann aber was hatte, war sie immer da."

Sandra B. lebte zusammen mit ihrem Lebensgefährten und Hündin Lilly an der Oldenburger Straße in Magdeburg. An einem Septemberabend im vergangenen Jahr verschwand die 40-Jährige überraschend.

Bauer findet Kinderleiche auf Wiese: Vermutlich ist es Arian (6)!
Vermisste Personen Bauer findet Kinderleiche auf Wiese: Vermutlich ist es Arian (6)!

Was bisher nicht bekannt war: Kurz vor ihrem Verschwinden soll Sandra B. ihre Freundin noch einmal angerufen haben.

"Sie hat geweint, sich bedankt und gesagt, dass sie das nie vergessen wird", erinnert sich Anne P. Daraufhin soll sie aufgelegt haben.

Anne P. machte sich umgehend auf den Weg zu ihrer Freundin. "Ich hab mich angezogen und bin losgefahren, aber wir haben sie nicht mehr zu Hause gefunden. Wir sind dann so ziemlich alle Wiesen abgelaufen, sind in jedes Haus rein, aber ohne Erfolg."

Hielt sich Sandra B. in Schönebeck auf?

Mit Sandra B. ebenfalls verschwunden: Hündin Lilly.
Mit Sandra B. ebenfalls verschwunden: Hündin Lilly.  © Polizeirevier Magdeburg

Sowohl Sandra B. als auch Hündin Lilly waren verschwunden. Die Polizei sucht seitdem überall nach der 40-Jährigen, hat Freunde und Bekannte befragt und die Orte abgegrast, an denen sich die Vermisste regelmäßig aufhielt.

Mithilfe des Technischen Hilfswerks (THW) wurde jeder Winkel der Börde-Brauerei abgesucht. Auch der Neustädter See wurde überprüft, sogar am Grund des Gewässers nachgeschaut. Alles ohne Erfolg.

In der vergangenen Woche sei jedoch ein neuer Hinweis eingegangen. Ein Zeuge erklärte, er habe Sandra B. am Abend ihres Verschwindens in Schönebeck gesehen.

Asya Maylin (11) aus Hamburg seit Tagen vermisst: Polizei bittet um Hinweise
Vermisste Personen Asya Maylin (11) aus Hamburg seit Tagen vermisst: Polizei bittet um Hinweise

Die 40-Jährige wird wie folgt beschrieben:

  • 1,75 Meter groß
  • schlankes Erscheinungsbild
  • trägt vermutlich dunkle, weite Kleidung
  • dunkle Haare, meist zusammengebunden
  • meist zu Fuß oder mit ÖPNV unterwegs

Hinweise zu ihrem möglichen Aufenthalt nimmt die Magdeburger Polizei unter Tel. 03915463295 entgegen.

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über versuchte Suizide oder Suizidgedanken. Da sich dieser Fall jedoch im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Bildmontage: Polizeirevier Magdeburg

Mehr zum Thema Vermisste Personen: