Schmerzmittel gefordert und mit Schusswaffe gedroht: Apothekerin in Poll überfallen!

Köln – Raubüberfall in Köln-Poll! Die Polizei ist derzeit auf der Suche nach einem Mann, der am Donnerstagmorgen eine Apotheke ausraubte und die Mitarbeiterin mit einer Waffe bedrohte.

Die Polizei fahndet derzeit nach dem flüchtigen Täter. (Symbolbild)
Die Polizei fahndet derzeit nach dem flüchtigen Täter. (Symbolbild)  © 123Rf/lutsenko

Gegen 8.15 Uhr soll der Mann die Apotheke an der Siegburger Straße betreten haben, wie die Polizei berichtet.

Dort soll er die 56 Jahre alte Mitarbeiterin mit einer dunklen Schusswaffe bedroht und die Herausgabe von Arzneimitteln gefordert haben.

Wenig später soll er sich selbst einige Schmerzmittel aus einem Regal gegriffen haben und dann in Richtung Deutzer Hafen geflüchtet sein.

Köln: Nach Messerattacke auf Kölner Schildergasse: Tatverdächtiger meldet sich bei Polizei
Köln Crime Nach Messerattacke auf Kölner Schildergasse: Tatverdächtiger meldet sich bei Polizei

Zeugen beschreiben den Tatverdächtigen wie folgt:

  • etwa 1,80 Meter groß
  • etwa 40 Jahre alt
  • trug schwarze Hose und eine schwarze Jacke mit Kapuze mit einem hellen "V" auf der Vorderseite
  • sein Gesicht war mit einem dunklen Tuch verdeckt.

Hinweise zur Tat oder zum Tatverdächtigen nehmen die Ermittler unter der 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Titelfoto: 123Rf/lutsenko

Mehr zum Thema Köln Crime: