Auf offener Straße angegriffen? 31-Jähriger wird mit Schusswaffe schwer verletzt!

Köln - Im Stadtteil Höhenberg ist am Montagabend ein 31-Jähriger mit einer Schusswaffe schwer verletzt worden!

Die Polizei muss nun klären, wie es zu der Tat auf offener Straße gekommen war. (Symbolbild)
Die Polizei muss nun klären, wie es zu der Tat auf offener Straße gekommen war. (Symbolbild)  © 123RF/majestix77

Wie die Polizei in einer Stellungnahme berichtete, soll der Mann gegen 21.30 Uhr mit einem Schuss ins Bein verletzt worden sein.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll sich nur Augenblicke nach dem Schuss ein weißer Audi R8 vom Tatort entfernt haben. Ermittler konnten das Fahrzeug allerdings wenig später an der Frankfurter Straße Ecke Fuldaer Straße aus dem Verkehr ziehen.

In dem Audi saßen drei Männer im Alter zwischen 27 und 48 Jahren, gegen die zum jetzigen Zeitpunkt kein dringender Tatverdacht bestehe.

Köln: Mitten in Krefelder Innenstadt: Radfahrer wird von Schüssen getroffen und tödlich verletzt!
Köln Crime Mitten in Krefelder Innenstadt: Radfahrer wird von Schüssen getroffen und tödlich verletzt!

Ihre Handys sowie den Audi R8 musste das Trio allerdings abgeben. Derzeit prüfen die Beamten, ob es sich bei den drei Männern wirklich nicht um die Tatverdächtigen handeln könnte.

Der Verletzte kam noch am Montagabend ins Krankenhaus, wo ihm das Projektil aus dem Bein entfernt wurde. Noch am selben Abend stellten Ermittler mehrere Patronenhülsen am Tatort sicher.

Auch ein weißer Lamborghini erweckte die Aufmerksamkeit der Ermittler. Mit diesem will das Schussopfer zuvor zum späteren Tatort gefahren sein.

Momentan wird noch geprüft, ob die Tat mit einer durch die Polizei verhinderten Auseinandersetzung vom vergangenen Sonntag in Verbindung steht. Acht aggressive Männer lieferten sich in Köln-Vingst ein hitziges Wortgefecht, ehe die alarmierte Polizei dazwischen ging und unter anderem zwei Schusswaffen sicherstellte und einen 20-Jährigen vorläufig festnahm.

Titelfoto: 123RF/majestix77

Mehr zum Thema Köln Crime: