Großeinsatz in Köln-Mülheim: Bewaffneter Rentner sorgt für Bedrohungslage!

Köln - Im Stadtteil Mülheim hat ein 91-jähriger Senior am heutigen Dienstagnachmittag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Spezialeinheiten verschafften sich gegen 15 Uhr Zutritt zur Wohnung und überwältigten den Mann.
Spezialeinheiten verschafften sich gegen 15 Uhr Zutritt zur Wohnung und überwältigten den Mann.  © Vincent Kempf

Wie ein Polizeisprecher gegenüber TAG24 bestätigte, hatten Rettungskräfte gegen 11 Uhr Alarm geschlagen und der Polizei entscheidende Hinweise auf eine mögliche Bedrohungslage gegeben.

Der 91-Jährige soll zuvor den Rettungsdienst wegen einer Fußverletzung kontaktiert haben. Während der Behandlung durch eingetroffene Rettungssanitäter soll der psychisch auffällige Mann über Waffen in seiner Wohnung gesprochen haben.

Gegen 15 Uhr erfolgte dann durch Spezialkräfte der Zutritt zur Wohnung, bei dem der Senior überwältigt und leicht verletzt wurde. Anschließend solle man laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur darüber nachgedacht haben, ihn in eine psychiatrische Fachklinik einzuweisen.

Köln: In Köln-Ostheim: 23-Jähriger wird durch Schuss verletzt und muss ins Krankenhaus
Köln Crime In Köln-Ostheim: 23-Jähriger wird durch Schuss verletzt und muss ins Krankenhaus

Die Durchsuchung der Wohnung, welche laut Angaben "ziemlich vollgestopft" sei, wurde auch am frühen Abend fortgesetzt.

Schon einmal geriet die Wohnung des Seniors in den Fokus der Ermittler. 2019 erhielten die Einsatzkräfte der Polizei ebenfalls Hinweise auf eine mögliche Bedrohung. Damals fanden sie zahlreiche Waffen und Munition.

Originalmeldung vom 4. Oktober 2022, 14.50 Uhr, zuletzt aktualisiert: 4. Oktober 2022, 18.21 Uhr

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Köln Crime: