Heftiger Drogen-Cocktail: 26-Jähriger fährt kiloweise Amphetaminpaste spazieren

Köln – Cannabis, Kokain und Amphetamine: Die Kölner Autobahnpolizei staunte nicht schlecht, als sie einen 26-jährigen Mann anhielt, der unter erheblichem Drogeneinfluss stand und offenbar auch noch große Mengen Rauschgift transportierte.

Unter anderem 16 Kilogramm Amphetaminpaste fanden die Polizisten im Auto des 26-Jährigen.
Unter anderem 16 Kilogramm Amphetaminpaste fanden die Polizisten im Auto des 26-Jährigen.  © Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Der Mann war am vergangenen Freitagmittag auf dem Autobahnkreuz bei Kerpen unterwegs, als Polizeibeamte Verdacht schöpften und den Rüdesheimer Wagen anhielten.

Wie die Polizei mitteilte, hielten die Einsatzkräfte ihn abseits der Autobahn an, woraufhin sich ihr Verdacht bestätigte: Aus dem Inneren des Wagens schlug ihnen deutlich Cannabisgeruch entgegen. Zwar wollte sich der Stolberger nicht zu seinem Drogenkonsum äußern, ein Test zeigte jedoch eindeutig an, dass der 26-Jährige Drogen konsumiert hatte.

Als die Beamten den Peugeot durchsuchten, entdeckten sie insgesamt acht verschweißte Pakete in den Fußräumen, in denen sich 16 Kilogramm Amphetaminpaste befanden.

Köln: DB-Mitarbeiterin schockiert: 21-Jähriger zeigt ihr am Hauptbahnhof seinen Penis
Köln Crime DB-Mitarbeiterin schockiert: 21-Jähriger zeigt ihr am Hauptbahnhof seinen Penis

Der junge Mann wurde dem Kriminalkommissariat in Hürth übergeben und es wurde eine Wohnungsdurchsuchung veranlasst.

Dabei fanden die Beamten mehrere Kilogramm Streckmittel und 250 Gramm einer bisher unbekannten Substanz.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Mehr zum Thema Köln Crime: