Mit Stichwunde am Oberkörper: Polizei findet verletzten Mann (24) am Ebertplatz - Not-OP!

Köln - Nahe dem Kölner Ebertplatz wurde die Polizei am Sonntagmorgen dank eines Passanten auf eine mit einer Stichwunde verletzte Person aufmerksam. Jetzt suchen die Beamten nach Zeugen, welche die Tat beobachtet haben könnten.

Der Ebertplatz ist seit Jahren als krimineller Hotspot bekannt und beschäftigt regelmäßig die Polizei. (Archivbild)
Der Ebertplatz ist seit Jahren als krimineller Hotspot bekannt und beschäftigt regelmäßig die Polizei. (Archivbild)  © Marius Becker/dpa

Wie die Polizei mitteilte, soll sich der verletzte 24-Jährige mit einer Einstichwunde im Oberkörper vor der Eigelsteintorburg befunden haben.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den jungen Mann umgehend in eine Klinik, wo er noch am heutigen Sonntag notoperiert wurde.

Fahndungsarbeiten brachten die Polizei auf eine verdächtige Personengruppe am Ebertplatz, von der die Beamten drei verdächtige Männer vorläufig festnahmen.

Köln: Polizeieinsatz am Kölner Hauptbahnhof: Mann raucht in Fotokabine und wirft mit Exkrementen
Köln Crime Polizeieinsatz am Kölner Hauptbahnhof: Mann raucht in Fotokabine und wirft mit Exkrementen

Zugleich nahm eine Mordkommission ihre Arbeit auf und leitete umgehend Ermittlungen zu einem möglichen Tatzusammenhang der drei Verdächtigen und dem verletzten Opfer ein.

Insbesondere aufgezeichnetes Videomaterial am Ebertplatz soll nun dabei helfen, den oder die Täter ausfindig zu machen.

Dennoch bittet die Kölner Polizei Zeugen, die auf die Tat aufmerksam wurden und die Attacke auf den 24-Jährigen beobachtet hatten, sich dringend unter der 02212290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Köln Crime: