Nach Spruch flogen die Fäuste: Kampfsportler bricht 25-Jährigem brutal das Nasenbein

Köln - Am Hauptbahnhof kam es in der Nacht zum vergangenen Sonntag zu einer heftigen Auseinandersetzung zweier Männer. Einem 25-Jährigen wurde dabei das Nasenbein gebrochen, ehe die Polizei eingriff und den 34-jährigen Schläger schnappte.

Gegen 2.30 Uhr ging der 34-Jährige am Hauptbahnhof auf den 25-Jährigen los.
Gegen 2.30 Uhr ging der 34-Jährige am Hauptbahnhof auf den 25-Jährigen los.  © Thomas Banneyer/dpa

Demnach soll der Streit gegen 2.30 Uhr ausgebrochen sein. Grund dafür war eine unüberlegte Aussage in Richtung einer 21-Jährigen.

Binnen weniger Augenblicke rastete der 34-Jährige aus und schlug dem 25-Jährigen mehrfach ins Gesicht. Trotz der Tatsache, dass dieser schon nach dem ersten Treffer zu Boden ging, prügelte der Mann aus Dormagen weiter auf sein Opfer ein.

Einsatzkräfte der Polizei bemerkten den Vorfall und beruhigten die Situation. Wie sich im Rahmen eines Atemalkoholtests ergab, ging der Mann mit knapp zwei Promille im Blut auf sein Gegenüber los.

Köln: Duo überfällt Laden in Köln-Poll: Polizei nimmt Täter (32) dank Zeugin fest
Köln Crime Duo überfällt Laden in Köln-Poll: Polizei nimmt Täter (32) dank Zeugin fest

Ebenso wurde bekannt, dass er schon in der Vergangenheit wegen Gewalttaten Kontakt mit der Polizei hatte. Eigenen Aussagen zufolge soll er seit 15 Jahren im Kampfsport aktiv sein, woraufhin die Polizei nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn ermittele.

Außerdem stellten die Beamten Videoaufnahmen einer im Hauptbahnhof angebrachten Kamera sicher.

Titelfoto: Thomas Banneyer/dpa

Mehr zum Thema Köln Crime: