Feuer im Kölner Osten: Dichter Rauch, Fenster geschlossen halten!

Köln - Ein Feuer sorgte in Köln-Gremberg am Montagabend für starken Rauch im Osten der Rheinmetropole.

Die Feuerwehr in Köln musste am Abend einen Brand in Köln-Gremberg löschen. (Symbolbild)
Die Feuerwehr in Köln musste am Abend einen Brand in Köln-Gremberg löschen. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Gegen 21.40 Uhr wurden Bewohner der Stadtteile Gremberhoven, Ensen und Westhoven per Warn-App Nina vor dem Rauch aufgrund des Feuers gewarnt.

Die Feuerwehr bat die Bevölkerung, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Eine Lagerhalle eines Industriebetriebs hatte Feuer gefangen. Dies bestätigte ein Sprecher der Kölner Feuerwehr gegenüber Express.de.

Flammen schlagen aus Dachstuhl: Familien können nicht in ihre Wohnungen zurück
Köln Feuerwehreinsatz Flammen schlagen aus Dachstuhl: Familien können nicht in ihre Wohnungen zurück

Das Feuer brach nach ersten Informationen im Porzer Industriegebiet am Josef-Linden-Weg aus.

Laut Kölner Stadt-Anzeiger gab es keine Verletzten und die Gefahr sei gebannt.

Die Kölner Feuerwehr hatte vorher darüber informiert, dass es durch den Brand zu Geruchsbelästigung komme. Bereits am Nachmittag hatte ein großer Brand in Troisdorf für Aufsehen gesorgt.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Köln Feuerwehreinsatz: