Schreckliches Schicksal im Tierheim: Leidet dieser Kater am Kippfenster-Syndrom?

Troisdorf - Das Tierheim Troisdorf hat seinen Anhängern auf Instagram kürzlich das neueste Notfellchen vorgestellt! Kater "Havel" bezieht seit kurzer Zeit eines der Zimmer des Tierheims und sucht gemeinsam mit ihren helfenden Händen eine neue Heimat.

In einem kurzen Video wird deutlich, wie es um den drolligen Vierbeiner steht.
In einem kurzen Video wird deutlich, wie es um den drolligen Vierbeiner steht.  © Montage: Instagram/Screenshot/Tierheim Troisdorf

Tierfreunde müssen jetzt ganz stark sein! Auf Instagram veröffentlichte das Tierheim am gestrigen Donnerstag einen zutiefst traurigen Post, in dem "Havel" von vorne bis hinten vorgestellt wurde.

"💚-lich Willkommen, kleines Notfellchen 🐈‍⬛", schrieben die fleißigen Helferlein des Tierheims den 13.000 Followern.

Gemeint ist die kleine Fellnase "Havel", die mit "Lähmungserscheinungen in der Hinterhand" gefunden und direkt in die Tierklinik gebracht wurde.

Hund setzt unschuldiges Lächeln auf, doch er hat es faustdick hinter den Ohren
Köln Tierheim Hund setzt unschuldiges Lächeln auf, doch er hat es faustdick hinter den Ohren

Vermutlich leidet der pechschwarze Kater am "Kippfenster-Syndrom", das auftritt, wenn Besitzende Fenster auf kipp stehen lassen und ihre süßen Vierbeiner darin stecken bleiben.

"(...) genau wissen tun wir es natürlich nicht", schrieb das Tierheim in seinem jüngsten Beitrag, während "Havel" mit Liebkosungen und einer ausgiebigen Streicheleinheit versorgt wurde.

Zwar ist noch nicht bekannt, wie es zu der Verletzung kommen konnte, aber "wir hoffen sehr, dass er sich wieder vollständig erholt und er stabil auf seinen 4 Beinchen wird."

Emotionaler Beitrag des Tierheim Troisdorf auf Instagram

Tierheim liefert eindringliche Bitte an Katzen-Besitzende!

Seine Streicheleinheit genießt "Havel" aber trotz verbreiteter Verletzung in vollen Zügen.
Seine Streicheleinheit genießt "Havel" aber trotz verbreiteter Verletzung in vollen Zügen.  © Montage: Instagram/Screenshot/Tierheim Troisdorf

Ohne Kenntnis über seine enorme Präsenz auf Social Media erreichten den tapferen Kater unzählige Nachrichten, in denen die Community des Tierheims nur die besten Genesungswünsche ausrichteten.

"❤️❤️❤️❤️gute Besserung und werde bald wieder gesund ❤️" oder "Ach, Baby. Das wird sicher besser! Du strahlst nur so vor Lebensfreude!😍" lauten nur zwei emotionale Kommentare, denen sich jedoch zahlreiche User nur anschließen konnten.

Um Artgenossen des kleinen "Havel" Verletzungen wie diese zu ersparen, machten die Helferinnen und Helfer aus Troisdorf eine klare Ansage an alle Katzen-Liebhaber:

Köln: Phantasialand sorgt mit neuer Preispolitik für Ärger bei Fans: Aufschrei im Netz ist groß
Köln Phantasialand sorgt mit neuer Preispolitik für Ärger bei Fans: Aufschrei im Netz ist groß

"Lasst Fenster nie auf kipp, wenn ihr die Situation nicht kontrollieren könnt!", hieß es in einem kurzen Video, das das Tierheim in seiner Story teilte.

Darauf war deutlich zu erkennen, wie unfassbar schwer es dem putzigen Katerchen fällt, sich fortzubewegen. Andauernd brachen dem bildhübschen Weiß-Pfotler die Hinterpfoten weg...

Um "Havel" bei seiner Genesung unter die Pfoten zu greifen, "wird er Physiotherapie bekommen 💪🏻", verriet das Tierheim. Für Katzen- und Tierfreunde, die bei diesem Post feuchte Augen bekommen und dem Notfellchen gerne helfen möchten, hat das Tierheim einen leckeren Aufruf parat: "Auch über Vitamin-B Kapseln und gutes Futter freut er sich sehr 🙏🏻".

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Tierheim Troisdorf

Mehr zum Thema Köln Tierheim: