Endlich Abkühlung in Sicht: Regen und vereinzelt Gewitter in NRW

Köln/Essen - Nach vielen heißen Tagen verschaffen Regen und lokal auch Gewitter mit Starkregen den Menschen in Nordrhein-Westfalen an diesem Freitag eine kurze Abkühlung. Dabei könne auch kleinkörniger Hagel fallen.

Die Menschen in NRW können sich auf etwas Abkühlung freuen: Es soll vereinzelt regnen und gewittern. (Symbolbild)
Die Menschen in NRW können sich auf etwas Abkühlung freuen: Es soll vereinzelt regnen und gewittern. (Symbolbild)  © 123RF/chalabala

In der Nacht und im Laufe des Samstages lasse das aber wieder nach, danach werde es in den folgenden Tagen wieder trocken, sagte eine Sprecherin des Deutsche Wetterdienstes (DWD).

"Ergiebiger Regen über mehrere Tage ist weiter nicht in Sicht." Der DWD warnt wegen der großen Trockenheit weiter vor hoher Waldbrandgefahr.

Örtliche Regenschauer und einzelne Gewitter seien am Freitag besonders in Ostwestfalen und in den bergigen Regionen der Eifel und des Sauerlandes möglich, sagte die Sprecherin.

Zeigt sich in NRW die Sonne? So soll das Wetter zum Wochenende werden
Köln Wetter Zeigt sich in NRW die Sonne? So soll das Wetter zum Wochenende werden

Im Tagesverlauf könne es dabei zu lokalen Unwettern mit Starkregen von bis zu 25 Liter Wasser pro Quadratmeter kommen. Teils könnten trockene Böden solche Starkregen möglicherweise nicht aufnehmen.

Die Temperaturen liegen zwischen 25 und 30 Grad, im höheren Bergland zwischen 22 und 25 Grad. Bei Gewittern könnte es nach DWD-Angaben zu stürmischen Böen kommen, sonst geht in Nordrhein-Westfalen eher schwacher bis mäßiger Wind.

Am Samstag ist der Himmel bei einzelnen Regenschauern zunächst noch bedeckt, im Laufe des Tages lockert er sich jedoch langsam auf. Dann klingt laut DWD auch der Regen ab. Die Temperaturen sinken bei einem schwachen bis mäßigen Wind auf 22 bis 25 Grad und im höheren Bergland auf 19 Grad.

Die 30-Grad-Marke wird in den kommenden Tagen in NRW laut Deutschem Wetterdienst nicht mehr überschritten.
Die 30-Grad-Marke wird in den kommenden Tagen in NRW laut Deutschem Wetterdienst nicht mehr überschritten.  © wetteronline.de (Screenshot)

Am Sonntag bleibt es überwiegend heiter und trocken. Die Temperaturen liegen bei schwachem bis mäßigem Wind bei maximal 20 bis 24 Grad und im Bergland zwischen 17 und 20 Grad, teilte der DWD mit.

Originalmeldung vom 26. August, 10.52 Uhr; zuletzt aktualisiert am 24. August, 12.51 Uhr

Titelfoto: 123rf/chalabala, wetteronline.de (Bildmontage)

Mehr zum Thema Köln Wetter: