Nasser EM-Auftakt? So wird das Wetter zum Start des Fußball-Fests

Köln - Pünktlich zum Start der Fußball-Europameisterschaft am Freitag zeigt sich das Wetter in Nordrhein-Westfalen wieder von seiner besseren Seite.

Zum Start der Fußball-Europameisterschaft müssen sich die Menschen in NRW auf trockenes, aber wechselhaftes Wetter einstellen.
Zum Start der Fußball-Europameisterschaft müssen sich die Menschen in NRW auf trockenes, aber wechselhaftes Wetter einstellen.  © Bildmontage: Patrick Pleul/dpa, wetteronline.de (Screenshot)

Denn wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch berichtet, soll es in den nächsten Tagen in ganz NRW überwiegend trocken bleiben.

Zwar sind am Mittwoch gebietsweise noch Schauer möglich und lokal können sogar Gewitter nicht ausgeschlossen werden, insgesamt bleibt es aber bei wechselnder Bewölkung oft niederschlagsfrei.

Auf höhere Temperaturen können sich die Menschen in NRW hingegen zunächst nicht freuen: Am Mittwoch erreicht das Thermometer maximal 17 Grad, in Hochlagen sogar nur 14 Grad.

Wettergott ist gnädig! Kölner Fußball-Fans dürfen sich auf trockenen Deutschland-Knaller freuen
Köln Wetter Wettergott ist gnädig! Kölner Fußball-Fans dürfen sich auf trockenen Deutschland-Knaller freuen

Auch am Donnerstag (13. Juni) bleibt es dann weitestgehend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 21 Grad und in Hochlagen bei um die 14 Grad.

Beim EM-Eröffnungsspiel am Freitag können die meisten Menschen in NRW voraussichtlich ihre Regenschirme zu Hause lassen: Für Freitag erwarten die Wetterexperten 18 bis 22 Grad und nur vereinzelt etwas Regen.

Mehr noch: Zwischenzeitlich soll sich sogar die Sonne herauswagen. Einem schönen EM-Auftakt steht somit nichts mehr im Wege.

Titelfoto: Bildmontage: Patrick Pleul/dpa, wetteronline.de (Screenshot)

Mehr zum Thema Köln Wetter: