Frau hat ihre Periode und blutet auch aus beiden Augen

Chandigarh (Indien) - Die Blutung aus der Gebärmutter während der Menstruation ist völlig normal und etwas ganz Natürliches. Doch es gibt Frauen, bei denen das Blut dabei auch aus den Augen austritt. So geschehen bei einer 25-Jährigen in Indien. Die betroffene Frau aus Chandigarh litt unter einem seltenen Phänomen.

Hämolakrie bedeutet "blutige Tränen". Dabei tritt Blut aus einem oder beiden Augen aus. Die Menge kann gering und kaum sichtbar oder sehr deutlich sein. (Symbolbild)
Hämolakrie bedeutet "blutige Tränen". Dabei tritt Blut aus einem oder beiden Augen aus. Die Menge kann gering und kaum sichtbar oder sehr deutlich sein. (Symbolbild)  © 123rf.com/chepko

Übrigens plagte auch James-Bond-Bösewicht "Le Chiffre" dieselbe Krankheit: In "Casino Royale" weinte er Blut aus einem beschädigten Gefäß in seinem linken Auge.

In ihrer Not wandte sich die junge Hausfrau an das Postgraduierten-Institut für medizinische Ausbildung und Forschung in Chandigarh. Dort diagnostizierten die Mediziner Hämolakrie bei ihr.

Bei dieser körperlichen Erkrankung befindet sich Blut in den Tränen. Je nach Konzentration kann es so aussehen, als würde jemand Blut weinen. Die Menge kann aber auch so winzig sein, dass sie nur im Mikroskop feststellbar ist.

Untersuchungen zeigten, das vor allem fruchtbare Frauen Blut in ihren Tränen haben können. Das hänge mit dem Hormonkreislauf zusammen. Die genaue Ursache ist allerdings noch nicht abschließend geklärt.

Ärzte vermuten aber, dass die Menstruation eine Rolle spielen könnte, wenn die Frauen in dieser Zeit Spuren von Blut in ihren Tränen zeigen.

Und so war es auch bei der jungen Inderin: während ihrer Periode trat Blut aus beiden Augen aus!

Therapie mit Antibabypille

Die Patientin wurde drei Monate lang mit der Antibabypille therapiert. Danach hörte der Blutfluss in ihren Tränen auf.
Die Patientin wurde drei Monate lang mit der Antibabypille therapiert. Danach hörte der Blutfluss in ihren Tränen auf.  © 123rf.com/filmfoto

"Blut, das mit Tränen austritt, ist sowohl für den Patienten als auch für den Arzt eine sehr alarmierende Situation. Wenn Sie sehen, dass Blut aus den Augen kommt, können Sie sich vorstellen, wie beängstigend das ist", zitiert "Mirror" den Arzt Dr. Soumitra Ghosh, der den Fall der 25-Jährigen in einer Studie dokumentierte.

"Hämolakrien sind eine seltene klinische Erkrankung. Sie haben mehrere Gründe. Einer ist die sogenannte stellvertretende Menstruation", sagte Dr. Ghosh. Dabei tritt die zyklische Blutung aus anderen Organen aus, etwa Nase, Augen, Ohren oder den Brustwarzen.

Hämolakrien sind "sehr, sehr selten. Bisher wurden in der medizinischen Literatur nur wenige Fälle berichtet", erklärte Ghosh. Tritt das Blut aus den Sehorganen aus, werde das als "Reaktion der Blutgefäße der Augen auf Hormone angesehen".

Die Ärzte verschrieben der Frau die Antibabypille, nach drei Monaten Behandlung konnten die blutigen Tränen gestoppt werden.

Titelfoto: 123rf.com/chepko

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0